HOME

Technik-Problem: Stream abgestürzt - Handball-Fans sehen schwarz

Deutsche Handball-Fans können die WM 2017 in Frankreich nur im Netz verfolgen. Hauptsponsor DKB überträgt die Partien via Livestream. So war zumindest der Plan. Doch gleich im ersten Match zickt offenbar die Technik.

Deutschland gegen Ungarn bei der Handball-WM 2017 in Frankreich

Deutschland gegen Ungarn bei der Handball-WM 2017 in Frankreich

Die Handball-WM in Frankreich ist für deutsche Fans nur im Internet live zu schauen. Weil sich die TV-Sender auf keinen Deal mit den Rechteinhabern einigen konnten, sprang kurzfristig Hauptsponsor DKB an. Die Deutsche Kreditbank streamt die Partien der deutschen Handballer im Netz live. So ist zumindest der Plan. Doch gleich beim ersten Spiel stürzt das Video nach wenigen Minuten ab. 

+++ Spielplan, Stars und Turniermodus: Die wichtigsten Informationen zur Handball-WM 2017 im Überblick +++ 

"Das Video ist nicht verfügbar", war die enttäuschende Botschaft für viele Handball-Fans. Diese entluden ihren Frust sogleich auf Twitter:

< blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de">

Handball bei einer Bank.Nach 18 Uhr? An einem Freitag?Man hätte wissen können, dass da keiner mehr arbeitet.#handballwm #dkb #Handball2017

— Deadp0et (@IItras) 13. Januar 2017 < blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de">

Was für ein Armutszeugnis! #DKB #GERHUN

— Andreas ✪ (@jesch3107) 13. Januar 2017


Kurz vor der Halbzeit wurden die technischen Probleme dann behoben und die Übertragung auf handball.dkb.de lief weiter.

fin
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity