HOME

Nordische Ski-WM: Gräßler holt Silber bei WM-Premiere

WM-Premiere der Skispringerinnen im tschechischen Liberec: Gegen den herausragenden zweiten Sprung der Amerikanerin Lindsey Van hatte Ulrike Gräßler keine Chance und holte die Silbermedaille. Es ist die erste Medaille für den Deutschen Ski-Verband bei der nordischen Ski-WM.

Ulrike Gräßler hat bei der WM-Premiere im Skispringen der Damen die Silbermedaille gewonnen. Die 21-Jährige aus Klingenthal musste sich am Freitag im tschechischen Liberec nach zwei Durchgängen nur Lindsey Van geschlagen geben. Die Amerikanerin ist damit die erste Skisprung-Weltmeisterin. Dritte wurde die Norwegerin Anette Sagen. Favoritin Daniela Iraschko aus Österreich verpasste die Medaillenränge als Vierte.

Nach dem ersten Durchgang hatte Ulrike Gräßler bei schwierigen Bedingungen mit dichtem Schneetreiben und wechselnden Winden noch geführt. Doch gegen den herausragenden zweiten Sprung von Lindsey Van hatte sie keine Chance mehr. "Es waren so schwierige Bedingungen. Ich bin froh, dass ich die Nerven behalten habe. Vize-Weltmeisterin zu ist toll", meinte Ulrike Gräßler, die die erste Medaille für den Deutschen Skiverband (DSV) bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Tschechien holte. Magdalena Schnurr aus Baiersbronn wurde Siebte, Anna Häfele aus Willingen belegte Rang acht.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity