HOME

Tennis: Federer in Dubai weiter - Deutsche Profis raus

Nach einem 18-minütigen ersten Satz mussten die Zuschauer der ersten Runde des ATP-Turniers in Dubai in der Partie Roger Federers gegen Michel Llodra einen Kurzauftritt des Schweizers fürchten. Am Ende ließ Federer den Gegner mitspielen und bot immerhin eine gute Stunde "solides" Tennis, wie er selbst sagte. Deutsche Profis sucht man im Achtelfinale vergebens.

Roger Federer hat seinen Auftakt beim ATP-Turnier in Dubai zumindest im ersten Satz im Schnelldurchgang absolviert, am Ende gewann er gegen Michel Llodra mit 6:0 und 7:6 in zwei Sätzen und buchte somit das Achtelfinalticket.

Ganze 18 Minuten hatte dabei der erste Satz gedauert, in dem sich Federer gerade einmal den Verlust von sieben Punkten gestattete. Im zweiten Durchgang gestaltete Llodra die Partie ausgeglichener, musste sich allerdings am Ende nach 67 Minuten im Tie-Break beugen.

"Es ist immer großartig mit einem 6:0 in ein Turnier zu starten", resümierte Federer gegenüber atptennis.com. "Danach habe ich versucht Michel zu kontrollieren, weil er ein sehr gefährlicher Spieler ist. Ich hab solide gespielt. Und auch wenn ich vielleicht besser hätte aufschlagen können, bin ich doch nie wirklich in Gefahr geraten." Ob dies seinem nächsten Gegner Feliciano Lopez, der sich mit 6:4 und 6:4 gegen Nicolas Mahut durchsetzte, gelingt, wird das Achtelfinale zeigen.

Keine Deutschen mehr dabei

Ohne deutsche Tennisprofis geht es derweil in Dubai weiter. Als letzter Spieler des deutschen Quartetts scheiterte Benjamin Becker mit 2:6, 2:6 gegen den ehemaligen Wimbledonfinalisten Tomas Berdych aus Tschechien. Becker hatte noch am Wochenende das Halbfinale beim Turnier in Memphis bestritten und war dann nach Dubai geflogen.

Dort verpasste Michael Berrer eine Überraschung. Der Qualifikant aus Stuttgart unterlag dem Weltranglisten-Vierten Andy Murray aus Schottland 3:6, 6:4, 4:6. Berrers Aufschlagverlust zum 4:5 im dritten Satz brachte dabei die Entscheidung. Einen Tag zuvor waren Cedrik-Marcel Stebe gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic und Andreas Beck gegen den Amerikaner Mardy Fish ausgeschieden.

Haas raus, Kohli und Mayer weiter

Für Tommy Haas ist das ATP-Turnier in Delray Beach ebenfalls nach der ersten Runde vorbei. Der mit einer Wildcard gestartete Champion von 2006 unterlag dem an Nummer acht gesetzten Australier Bernard Tomic in 72 Minuten mit 4:6, 3:6. Der 33-jährige Haas führte zwar früh mit 3:1, verlor in seiner Wahlheimat Florida gegen den 19-jährigen Tomic dennoch das Duell des ältesten gegen den jüngsten Turnierteilnehmer.

Philipp Kohlschreiber hat dagegen erwartungsgemäß die zweite Runde erreicht. Die Nummer 32 der Welt setzte sich in seinem Auftaktmatch mit 6:1, 6:4 gegen Olivier Rochus aus Belgien durch. Kohlschreiber feierte nach 78 Minuten den vierten Sieg im sechsten Duell. 

Florian Mayer startete dagegen erfolgreich ins ATP-Turnier in Acapulco. Die deutsche Nummer eins setzte sich bei der Sandplatzveranstaltung mit 6:2, 6:4 gegen Facundo Bagnis aus Argentinien durch. Der Bayreuther trifft im Achtelfinale auf den Spanier Pablo Andujar.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity