HOME
Tretattacken in Hamburg und Korbach: Frau auf einer Rolltreppe (Symbolbild)

Hamburg und Korbach

Erneut Frauen durch brutale Tritte in den Rücken verletzt

Berlin, München, Stuttgart - und jetzt auch Hamburg und Korbach: Die brutale Tretattacke auf eine Frau in einem U-Bahnhof der Hauptstadt findet offenbar immer mehr Nachahmer. Die Opfer sind auch bei den jüngsten Vorfällen wieder Frauen.

Aufnahme von Telefonen einer Rettungswache

Bewusstlos im Pool

Neunjähriger reanimiert kleinen Bruder - Sanitäter assistiert per Telefon

Hessen

Drei Frauen begehen offenbar gemeinsam Suizid

Tödliches Feuer in Pizzeria

Zwei Tote und zwei Vermisste in Lichtenfels

Schnauze, Wessi!

Hier spielt die Musik

Blitzeinschlag in Hessen

Vierte Golfspielerin in Klinik gestorben

Starkes Gewitter über Golfplatz in Hessen

Kaum mehr Hoffnung für Opfer von Blitzschlag

Unglück in Hessen

Drei Frauen auf Golfplatz von Blitzeinschlag getötet

Gewitter über Deutschland

Drei Frauen sterben durch Blitzschlag

Polizei packt noch immer Kisten aus

Wissenschaftler klaute 24.000 Bücher

Millionenschwerer Diebstahl

Beamter klaut tausende historische Bücher

Vermisster Jugendlicher

16-Jähriger aus Diemelstadt ist tot

Die Folgen der Entvölkerung (Teil 5)

Ziel Holzminden - das Desaster Nahverkehr

Schäfer Heinrich

Schäfer Heinrich aus "Bauer sucht Frau"

Alleine unter Wölfen

Die Folgen der Entvölkerung (Teil 5)

Ziel Holzminden - das Desaster Nahverkehr

Grimme-Nominierung

Öffentlich-rechtlich macht das Rennen

Australian Open

Das schnelle Ende des Rainer Schüttler

US Open

Haas gewinnt Prestige-Duell gegen Schüttler

"Softair"-Waffen

Albtraum der Polizei

Monte Carlo

Schüttler im Viertelfinale

David Cup

Deutsche Tennis-Millionäre spielen für die Ehre

Tennis

Australian Open für Schüttler schon wieder geschlossen

TENNIS

Auftakt nach Maß

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.