HOME

Amazon-Werbung: Warum dieser TV-Spot Eltern wütend macht

Ein TV-Spot in Großbritannien hat Amazon einen Shitstorm beschert. In dem 30-Sekünder sorgt nicht der Weihnachtsmann für die Geschenke, sondern ein Familienvater. Und das bringt einige Eltern auf die Palme.

Weinhachtsspot von Amazon Großbritannien

Ein Weihnachts-Spot von Amazon sorgt in Großbritannien für Aufregung

In England sorgt ein Weihnachts-TV-Spot von Amazon für große Aufregung. Zu einer Coverversion von Roger Hodgsons "Give A Little Bit" kommt ein Vater mit einem Berg voller Weihnachtsgeschenke in Form von Amazon-Paketen nach Hause. Er schleicht sich leise herein und versteckt sich vor seinen Kindern, die spielend durch das Haus toben. Dazu preist eine Männerstimme aus dem Off die Vorzüge des Online-Handels an. Der Weihnachtsmann, der ja bekanntermaßen für die Geschenke zuständig ist, wird nicht erwähnt. Und genau da liegt genau das Problem.

Böse Kommentare für Amazon

Wie die "Daily Mail" berichtet, hat der Werbespot einen regelrechten Shitstorm über den Handelsriesen losgetreten. Viele Eltern zeigen sich empört, dass der Online-Versandhändler damit Kindern den Glauben an den Weihnachtsmann nimmt. Auf Twitter machen viele ihrem Ärger Luft:

  • "So, also Amazon ist für Weihnachten zuständig. Ekelhaft, das Kindern, die an Santa glauben, ein Vater gezeigt wird, der mit Amazon Geschenken herum rennt. Das killt Weihnachten."
  • "Danke Amazon für die Weihnachtswerbung! Einige von uns Eltern wollen, dass unserer Kinder so lange wie möglich noch an etwas glauben."
  • "Habt ihr gerade Kindern die Weihnachtsstimmung ruiniert, nur um zu verkaufen?"
  • "Was zur Hölle, Amazon? Euer neuer Weihnachtspapa versteckt die Geschenke, ohne Santa auch nur zu erwähnen? Ernsthaft?"
  • "Warum ruiniert ihr Kindern das Weihnachtsfest mit eurer blöden TV-Werbung? Weihnachtsgeschenke kommen natürlich von Santa!"






Und wie regiert Amazon auf den Shitstorm? "Der Weihnachtsmann und seine Elfen arbeiten ohne Zweifel rund um die Uhr daran, Jungen und Mädchen auf der ganzen Welt die Geschenke zu bringen", lässt ein Sprecher wissen. Und in Anspielung auf den Song der Werbung: "Diese hier sind nur einige Extra-Geschenke von den Eltern, um 'ein bisschen Liebe zu geben'.

Tipps für ökologische Weihnachten: So vermeiden Sie Müll an den Feiertagen


jek