HOME

Arzneimittel: Neue Internet-Apotheke startet

Neue Internet-Apotheke startet

Hamburg - Die wegen ihrer zu hohen Preise kritisierten Apotheken bekommen neue Konkurrenz: Wie der stern berichtet, will Ende der Woche die Versandhandelsfirma Apo AG starten. Sie kündigt kräftige Rabatte und Gutschriften auf Medikamente an. Kunden sollen, ähnlich wie bei dem niederländischen Händler DocMorris, via Internet bestellen können (www.apo.ag).

Bei verschreibungspflichtigen Arzneien werden laut Geschäftsführer Jens Apermann zehn Prozent der Zuzahlungen - sie betragen fünf bis zehn Euro pro Medikament - gutgeschrieben, wenn man zusätzlich rezeptfreie Medikamente bestellt. Diese werden zehn Prozent unter Listenpreis verkauft. Außerdem will die Firma laut stern Kunden zunächst einmalig die Praxisgebühr erstatten. Bis 40 Euro Bestellwert werden 3,95 Euro Versandgebühr berechnet, darüber entfällt die Gebühr. Täglich können, von einer Apotheke im niederländischen Venlo aus, bis zu 1200 Bestellungen bedient werden.

Das Geschäftsmodell der Apo AG, die in der Schweiz eingetragen wurde, ist eine Kampfansage an die deutsche Apothekerlobby. Hinter der Firma stehen neun Apotheker aus Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und zwei Niederländer.

Themen in diesem Artikel