VG-Wort Pixel

Kräftiger Anstieg EZB erhöht im Kampf gegen Rekordinflation Leitzins auf zwei Prozent

Zentrale der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main: Hier fiel die Leitzinsentscheidung
Zentrale der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main: Hier fiel die Leitzinsentscheidung
© Andreas Arnold / DPA
Angesichts der Rekordinflation im Euroraum erhöht die Europäische Zentralbank den Leitzins deutlich.

Die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main erhöht den Leitzins auf 2,0 Prozent. Gegenüber der vergangenen Erhöhung ist dies ein deutlicher Anstieg um 0,75 Prozentpunkte.

EZB-Leitzinserhöhung wegen Rekordinflation

Die EZB reagiert mit ihrer Entscheidung vom Donnerstag auf die Rekordinflation im Euroraum. Mit ihren Zinserhöhungen will die EZB Kredite verteuern, um die Nachfrage zu bremsen und so hohen Teuerungsraten entgegenzuwirken. Der EZB-Rat geht davon aus, dass weitere Zinsanhebungen folgen werden.

EZB-Präsidentin Christine Lagarde hatte unlängst die Entschlossenheit der Notenbank im Kampf gegen die hohe Inflation bekräftigt. "Wir werden tun, was wir tun müssen. Das heißt, die Zinsen in den nächsten Sitzungen erhöhen", sagte Lagarde. Wenn die EZB ihren Auftrag zur Gewährleistung von Preisstabilität nicht erfülle, "würde das der Wirtschaft viel mehr schaden".

Zuletzt lag der Leitzins im März 2009 bei 2,0 Prozent. Nach langem Zögern hatte der EZB-Rat bei seiner Sitzung am 21. Juli erstmals seit elf Jahren die Zinsen im Euroraum wieder angehoben. Die zweite Erhöhung folgte am 8. September –erstmals in der Geschichte der Notenbank um 0,75 Prozentpunkte. Die EZB hatte die hohe Inflation lange als vorübergehend interpretiert und hatte erst später als beispielsweise die US-Notenbank Fed mit Zinserhöhungen begonnen.

Die Inflation im Euroraum war im September angetrieben von hohen Energie- und Lebensmittelpreisen auf einen Rekordwert gestiegen. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhten sich die Verbraucherpreise um 9,9 Prozent. Es war der höchste Wert seit Einführung des Euro als Buchgeld 1999.

wue DPA

Mehr zum Thema

Newsticker