HOME

AKTIENNEWS: H&M verdoppelt Quartalsgewinn

Der weltgrößte Bekleidungseinzelhändler Hennes & Mauritz hat seinen Vorsteuergewinn im ersten Quartal mehr als verdoppelt und damit die Markterwartungen übertroffen.

Niedrigere Preisnachlässe hatten die Bruttogewinnspanne gestützt, teilte das Unternehmen am Freitag in London mit. H&M-Aktien stiegen im Vormittagshandel an der Stockholmer Börse um mehr als zehn Prozent auf 209 Schwedische Kronen. Vor Steuern stieg der H&M-Gewinn im ersten Geschäftsquartal, das am 28. Februar endet, um 107 Prozent auf 1,18 Milliarden Kronen (rund 131 Millionen Euro). Analysten hatten im Schnitt mit 928 Millionen Kronen gerechnet.

Die Bruttogewinnmarge stieg im ersten Quartal auf 52,9 Prozent (Vorjahresquartal: 45,8 Prozent). Anleger hatten zuvor angekündigt, sie wollten sich angesichts des langsameren Umsatzwachstums auf die Bruttogewinnmarge als Indikator für den Anstieg der Ertragskraft konzentrieren. Die Februarumsätze stiegen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 16 Prozent. In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres legten die Umsätze um insgesamt 17 Prozent auf 11,25 Milliarden Kronen zu.

Die Bekleidungsgruppe, die 776 Filialen in 14 Ländern unterhält, will im laufenden Jahr 90 weitere Niederlassungen eröffnen, darunter Filialen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien.

Chart...

Themen in diesem Artikel