ATIENNEWS Agfa-Gevaert erwartet 2001 Nettoverlust


Der belgische Fototechnik- und Grafik-Spezialist Agfa Gevaert wird angesichts der weltweiten Konjunkturflaute die bereits zurückgenommenen Geschäftsziele für das Jahr 2001 verfehlen und einen Nettoverlust einfahren.

Im dritten Quartal verzeichnete der Konzern bei einem kräftig gesunkenen Umsatz einen starken Ergebniseinbruch. So ist der Umsatz im dritten Quartal 2001 um sieben Prozent auf 1,2 Milliarden Euro geschrumpft. Das operative Ergebnis vor Restrukturierungskosten beläuft sich im Konzern auf 49 Millionen Euro nach 130 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Zum Quartals-Überschuss machte Agfa-Geveart keine Angaben. Für die ersten neun Monate 2001 wies der Konzern einen Nettoverlust von sieben Millionen Euro aus, verglichen mit einem Gewinn von 119 Millionen Euro in den ersten drei Quartalen 2000. Umsatzschwerpunkte der ersten neun Monate waren Europa und Nordamerika.

Chart...


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker