HOME

Mit "Gaunerzinken" markiert?: Anwohner bemerken "Einbrechercodes" an ihren Häusern – Polizei hat verblüffende Erklärung

Die Sorge war groß: Mehrere Anwohner in Hamburg glaubten, dass ihre Häuser von Kriminellen markiert wurden, um dort später einzubrechen. Die Polizei ermittelte und konnte letztlich schnell Entwarnung geben.

Einbrecher mit Brecheisen

Große Erleichterung in Eimsbüttel: Nachdem sich zuletzt mehrere Anwohner des Hamburger Stadtteils verängstigt an die Polizei gewandt hatten, können sie nun aufatmen – und wohl auch wieder wesentlich entspannter schlafen. Was war passiert? Wie die "Hamburger Morgenpost" zuerst berichtete, waren Anwohnern der Rellinger Straße in der Vergangenheit vermeintliche Gaunerzinken an ihren Haustüren aufgefallen. Mit diesen Geheimcodes markieren Kriminelle immer wieder Häuser oder Wohnungen, um sie als lohnenswerte Objekte zu kennzeichnen, sich untereinander auszutauschen oder um sich gegenseitig Tipps zur optimalen Einbruchszeit zu geben.

"Es ist die Ungewissheit, die einen fertig macht", zitierte die Zeitung eine anonym bleiben wollende Anwohnerin, deren Wohnung auch markiert worden war. Bei ihr, führte die Frau aus, sei gar ein doppeltes Zeichen aufgemalt worden. "Das bedeutet wohl, dass sie eher morgens bei mir einbrechen wollen, weil ich meistens noch spät wach bin." Doch weit gefehlt.

Polizei Hamburg lobt Verhalten der Anwohner

Wie sich nun herausstellte, waren es nicht irgendwelche Kriminelle, die die Zinken aufgemalt hatten, sondern Paketboten. Demnach schickte die Polizei am Mittwoch einen sogenannten Bürgernahen Beamten nach Eimsbüttel, der das Gespräch mit den besorgten Anwohnern suchte, wie die "Hamburger Morgenpost" schreibt. Der Polizist konnte letztlich schnell Entwarnung geben.

Wie die Hamburger Polizei nach dem "Einsatz" in Eimsbüttel auf Twitter mitteilte, habe man keinen Zusammenhang zwischen den angeblichen Gaunerzinken und Einbrüchen belegen können. Stattdessen hätten mehrere Paketboten berichtet, "dass in der Branche entsprechende Zeichen genutzt werden, um 'paketannahmewillige" Anwohner zu markieren". 

Die Sorge der Anwohner war in diesem Fall also unberechtigt, wenn auch verständlich. Die Polizei jedenfalls lobte das vorbildliche Verhalten der Bürger. Man bewerte es positiv, "dass viele Anwohner aufmerksam waren, entsprechende Zeichen wahrgenommen und sich an uns gewandt haben", twitterte die Behörde.

Quellen: "Hamburger Morgenpost" (1) und (2) / Twitter

mod
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.