HOME

Rückruf von "Patrull": Kleinkind bekommt Stromschlag von Ikea-Nachtlicht

Der Möbelriese Ikea ruft seine Nachtlichter "Patrull" zurück. Die Lampe wurde einem 19-Monate alten Jungen fast zum Verhängnis, als er versuchte, sie aus der Steckdose zu ziehen.

Ikea ruft sein Nachtlicht "Patrull" zurück

Das Nachtlicht "Patrull" von Ikea

Die Möbelhauskette Ikea ruft seine Kunden auf, das Nachtlicht "Patrull" nicht mehr zu benutzen. Ein 19-Monate alter Junge aus Österreich hatte versucht, die Nachtlampe aus der Steckdose zu ziehen. Dabei löste sich der Deckel und das Kind erlitt einen Stromschlag und sichtbare Wunden an der Hand.

Bei der Nachtlampe liegen die Kontakte frei, sobald sich der Deckel gelöst hat.

Bei der Nachtlampe liegen die Kontakte frei, sobald sich der Deckel gelöst hat.

Der Möbelriese nahm das Produkt noch am selbten Tag aus dem Verkauf und leitete eine Untersuchung ein. Zwar wurden mehr als 600 "Patrull"-Nachtlichter
getestet und für unbedenklich befunden, trotzdem hat sich Ikea für
einen Rückruf entschieden, um weiteren Unfällen vorzubeugen.

Rückgabe in allen Ikea-Häusern möglich

"Patrull"-Nachtlichter werden seit 2013 in Europa und den USA verkauft. Kunden können ihr Produkt auch ohne Kassenbon in jeder Ikea-Filiale abgeben und bekommen ihr Geld zurück. Weitere Informationen erhalten Kunden unter www.ikea.de oder unter der kostenfreien Servicenummer (0800) 00 01 041.

jek
Themen in diesem Artikel