Pfandbon


Artikel zu: Pfandbon

Blaulicht

Für 25 Cent Flaschenpfand: Mann verursacht 200 Euro Schaden

Beim Versuch, einen Pfandbon im Wert von 25 Cent zu erschwindeln, hat ein 42-Jähriger in einem Hamburger Supermarkt einen Schaden von 200 Euro angerichtet. Der Mann habe sich am Dienstagabend eine Flasche Mineralwasser aus der Getränkeabteilung des Marktes genommen, den Inhalt in eine Tiefkühltruhe gegossen und den Behälter in einen Leergutautomaten gesteckt, teilte die Bundespolizei mit. Ein Mitarbeiter des Supermarktes in der Wandelhalle des Hauptbahnhofs habe den 42-Jährigen dabei beobachtet und ihn auf dem Weg zur Kasse gestellt. Der ausgegossene Liter Wasser habe die Verpackungen von mehr als 70 Tiefkühlpizzas durchnässt und damit unverkäuflich gemacht. Die hinzu gerufenen Bundespolizisten leiteten gegen den 42-Jährigen ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Betrugs ein.