HOME

Wettbewerb: Teilnehmen am Gründerpreis

Der Deutsche Gründerpreis zeichnet unternehmerische Vorbilder in unterschiedlichen Gründungsphasen aus – vom Schülerplanspiel bis zum Lebenswerk. Lesen Sie hier die Teilnahmebedingungen.

Teilnehmen als Gründer

Erfolgreiche Gründer haben überzeugende Geschäftsideen und zeichnen sich durch eine starke Unternehmerpersönlichkeit aus. Sie erkennen neue Marktchancen und nutzen sie. So führen sie ihr Unternehmen an die Spitze.

Den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie StartUp erhalten Existenzgründer, die sich überdurchschnittlich erfolgreich im Markt durchsetzen konnten. Die Unternehmen sind bis zu drei Jahre alt und haben erste Meilensteine erreicht.

Nominierungsvoraussetzungen:
- Gründung des Unternehmens zwischen 1.1.2004 und 31.12.2005
- Komplettes, kompetentes Managementteam
- Erfolgreicher Markteintritt und gute Entwicklung
- Businessplan wurde erfolgreich umgesetzt und Meilensteine erreicht

Die

Kategorie Aufsteiger

zeichnet Gründer aus, deren Unternehmen ein außerordentliches Wachstum erreicht und das Potenzial zur Marktführerschaft haben. Die Firmen sind bis zu sieben Jahre alt.

Nominierungsvoraussetzungen:
- Gründung des Unternehmens zwischen 01.01.2000 und 31.12.2003
- Komplettes, kompetentes Management Team
- Überzeugendes, tragfähiges Geschäftsmodell
- Starkes Umsatzwachstum (evt. erste internationale Expansion)
- Nachweis namhafter Referenzkunden
- Gesicherte Finanzierungsbasis

Die Nominierten und Preisträger in den Kategorien StartUp und Aufsteiger erhalten ein individuelles auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Coaching durch die Porsche Consulting GmbH. Darüber hinaus übernimmt das Kuratorium des Deutschen Gründerpreises Patenschaften für diese Unternehmen.

Teilnehmen als Unternehmer

Ein unternehmerisches Lebenswerk zu schaffen und zu erhalten, ist eine außergewöhnliche Leistung, die Anerkennung verdient. Neben dem wirtschaftlichen Erfolg nehmen vorbildliche Unternehmerpersönlichkeiten auch ihre gesellschaftliche Verantwortung wahr.

In der Kategorie Lebenswerk werden Unternehmer gewürdigt, die mindestens eine nachhaltig erfolgreiche Firma in Deutschland aufgebaut haben, in der eine beispielhafte Unternehmenskultur herrscht. Der Preisträger ist im sozialen oder kulturellen Bereich engagiert.

Nominierungsvoraussetzungen:
- Der Nominierte (gleichgültig welcher Staatsangehörigkeit) muss mindestens ein erfolgreiches Unternehmen in Deutschland gegründet haben.
- Das/die gegründete/n Unternehmen ist/sind noch am Markt aktiv.
- Das/die Unternehmen muss/müssen eine führende Marktstellung im Heimatmarkt einnehmen.
- Der Unternehmer ist im sozialen oder kulturellen Bereich engagiert.
- Die Nachfolge ist geregelt.

Außergewöhnliche Unternehmerleistungen werden mit einem Sonderpreis prämiert. Im Mittelpunkt steht die kreative Bewältigung besonderer unternehmerischer Herausforderungen. Dies können Unternehmen sein, die eingefahrene Wege verlassen, Marken wiederbelebt oder feste Märkte aufgebrochen haben.

Nominierungsvoraussetzungen:
- Hauptsitz des Unternehmens in Deutschland
Unternehmerperson(en)
- Kann (können) Gründer und Nachfolger sein (auch Käufer)
- Eigentümer eines nennenswerten Anteils am Unternehmen
- Verantwortlich für Neuausrichtung und Wachstum

Teilnehmen als Schüler

Der Deutsche Gründerpreis für Schüler ist das bundesweit größte Existenzgründer-Planspiel für Jugendliche, die im Rahmen einer fiktiven Unternehmensgründung ein Geschäftskonzept entwickeln.

Über praxisorientierte Aufgaben knüpfen die Schülerteams erste Kontakte zu echten Unternehmern. Jedes Teammitglied übernimmt einen eigenen Verantwortungsbereich – Spaß am Unternehmertum, selbstständiges Denken und Handeln werden gefördert. Die Schüler stärken dabei ihre Team- und Führungsqualitäten und beweisen über vier Monate ihre Fähigkeit, komplexe Fragestellungen mit Engagement und Kreativität zu lösen. Auf diese Weise sammeln sie Erfahrungen, die eine frühzeitige berufliche Orientierung und Qualifikation ermöglichen. Spielplattform ist das Internet.

Der Deutsche Gründerpreis für Schüler wird an das bundesweit beste Team des Existenzgründer-Planspiels vergeben. Teilnehmen können Jugendliche ab 16 Jahren. Bei erfolgreichem Abschluss des Spiels gibt es ein individuelles Juryfeedback und ein Teilnahme-Zertifikat für spätere Bewerbungsunterlagen. Die zehn besten Teams erhalten Geldpreise in Höhe von insgesamt 6000 Euro und eine Einladung zu einer Bundessiegerehrung. Das bestplatzierte Team wird im Rahmen der Verleihung des Deutschen Gründerpreises in der Kategorie Schüler ausgezeichnet und stellt sich und seine Geschäftsidee den Gästen vor. Weiteres Highlight für die Top Five: Sie werden zum „Future Camp” eingeladen – dem speziell für Schüler entwickelten Persönlichkeitstraining mit spannenden Workshops und Outdoor-Aktionen.