HOME

Wohnen: In einem Land ist der Anteil der Mieter noch höher als in Deutschland. In einem.

Der Mieterfrust ist begründet. Deutschland gehört zu den Ländern mit den höchstem Anteil an Mieter-Haushalten. Nur in einem Land ist diese Zahl noch größer.

Nur in der Schweiz ist der Anteil der Mieter noch höher als in Deutschland

Nur in der Schweiz ist der Anteil der Mieter noch höher als in Deutschland

Besonders in Großstädten ist der Mieterfrust groß: Die Quadratmeterpreise steigen unaufhaltsam, bezahlbarer Wohnraum ist knapp. Ein Thema, das hierzulande viele kennen dürften, denn Deutschland gehört zu den Ländern mit dem höchsten Anteil an Mieter-Haushalten, wie die Grafik von Statista zeigt. 48,1 Prozent der Haushalte hierzulande lebten laut Auswertung des Onlineportals Rentcafé 2015 nicht in den eigenen vier Wänden, sondern hatten ihren Wohnraum gemietet. Höher ist der Anteil mit 56,6 Prozent nur in der Schweiz.

Für die weltweite Untersuchung wurden die amtlichen statistischen Daten von 30 Ländern mit einem hohen UN-Wohlstandsindex ausgewertet. Demnach haben die Slowakei und Singapur die niedrigste Mieterrate mit 10,7 und 9,7 Prozent. Den höchsten Rückgang beim Anteil der Hausbesitzer verzeichneten in den vergangenen fünf Jahren Großbritannien, die USA, Neuseeland und Finnland.

AirBnB: Zehn Fakten, die Sie garantiert noch nicht kannten


Statista
Themen in diesem Artikel