HOME

Airbus: Air Austral kauft zwei Jets vom Typ A380

Airbus hat erstmals sein Flaggschiff A380 in einer Version für 840 Passagiere verkauft. Die französische Air Austral bestellte zwei A380 für 840 Passagiere in einer einzigen Klasse für ihre stark ausgelastete Route von La Réunion nach Paris.

Airbus hat erstmals sein Flaggschiff A380 in einer Version für 840 Passagiere verkauft. Die französische Air Austral bestellte zwei A380 für 840 Passagiere in einer einzigen Klasse für ihre stark ausgelastete Route von La Réunion nach Paris. In dieser Konfiguration sei ein "Treibstoffverbrauch von unter zwei Litern pro Passagier und 100 Kilometer zu erwarten", teilte Airbus am Dienstag mit. Air Austral hat ihren Sitz im französischen Übersee-Département La Réunion im Indischen Ozean.

Airbus bietet die A380 mit einer Reichweite von 15 200 Kilometern standardmäßig mit einer Kapazität für 525 Passagiere in drei Klassen an. Ursprünglich hatte der Standard bei 555 Passagieren gelegen, doch die ersten Kunden hatten mehr Wert auf Luxus und Geräumigkeit gelegt.

Seit der Erstauslieferung vor zwei Jahren haben mehr als drei Millionen Passagiere das Großflugzeug genutzt. Derzeit sind 20 A380 bei vier Kunden auf 13 Routen im Einsatz. Insgesamt wurden 202 Maschinen von 17 Kunden bestellt. Das Hochfahren der Fertigung bereitet Airbus aber erheblich mehr Schwierigkeiten als erwartet.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel