HOME

ENTLASSUNG: Betriebsbedingte Kündigungen bei Infineon?

Der angeschlagene Halbleiter-Konzern Infineon bereitet im Rahmen des geplanten Stellenabbaus nach Angaben der IG Metall jetzt betriebsbedingte Kündigungen vor.

Derzeit gibt es in der Belegschaft starke Verunsicherung, berichtete die IG Metall in einer internen Mitteilung in München. »Gegenwärtig erreichen uns viele Informationen über Kündigungslisten und über Listen, in denen Mitarbeiter aufgeführt werden, die von Kündigungen auszunehmen sind.« Die Verhandlungen zwischen Management und Gesamtbetriebsrat über einen Sozialplan sind aber noch nicht abgeschlossen. »Es wird daher keine Kündigungsschreiben unter dem Weihnachtsbaum geben.«

Kein Kommentar von Infineon

Infineon-Chef Ulrich Schumacher hatte angesichts von Milliardenverlusten den Abbau von weltweit 5.000 Stellen angekündigt. In welchem Umfang es dabei auch betriebsbedingte Kündigungen geben soll, gab der Konzern bisher nicht an. Das Unternehmen stellte lediglich klar, dass man sich um sozialverträgliche Lösungen bemüht. Ein Infineon-Sprecher wollte am Freitag die IG Metall-Mitteilung nicht kommentieren. Man sei derzeit mit Arbeitnehmervertretern im Gespräch und wolle sich daher nicht zu der Thematik äußern.