HOME

Auswertung der Angebote: Ein neuer Fernseher zur EM: Kann man jetzt noch Schnäppchen finden?

Pünktlich zur Fußball-EM denken viele über den Kauf eines neues Fernsehers nach. Aber lohnen sich die EM-Schnäppchen? Oder sind die Preise gerade jetzt besonders hoch? Eine Auswertung zeigt: Wer einen neuen TV will, sollte bald zuschlagen.

Fernseher kaufen zur EM 2016: Lohnt sich das?

Fernseher zur EM 2016 kaufen - lohnt sich das?

Eigentlich ist Ihr alter Fernseher noch gut, oder? Nun ja, er ist schon etwas in die Jahre gekommen und auf dem neusten Stand der Technik ist das olle TV-Gerät bestimmt nicht mehr. Und dabei auch noch so klein. 

Befeuert werden solche Überlegungen mit Angeboten von großen Technik-Ketten und Online-Shops. Sie ködern Kunden schon seit Wochen. Doch ist jetzt - so kurz vor Anpfiff der EM - wirklich der beste Moment, um die alte Kiste rauszuschmeißen und sich neue Technik ins Haus zu holen?

Fernseher zur Fußball-EM?

Tatsächlich schaffen sich viele Deutsche pünktlich zum Fußball-Fest eine neue Flimmerkiste an. Laut der Gesellschaft für Konsumforschung stiegen die Umsätze, die mit TV-Geräten erzielt wurden, zur letzten EM 2012 um sieben Prozent. Und auch in diesem Jahr rechnet der Branchenverband GFU mit ähnlich hoher Ausbeute für die Händler.

Das Schnäppchenportal mydealz.de hat sich die Verkaufszahlen von Fernsehgeräten kurz vor Fußball-Großereignissen der vergangenen Jahre angesehen und ermittelt, ob der Zeitpunkt für den Kauf wirklich so günstig war. Dafür wurden insgesamt 1346 Angebote von Händlern und Online-Shops ausgewertet, die von rund 490.000 mydealz.de-Usern zur Fußball-EM 2008 und 2012 sowie zu den Weltmeisterschaften 2010 und 2014 geteilt wurden. Um die Preise besser nachvollziehen zu können, wurden der durchschnittliche Marktpreis, der durchschnittliche Angebotspreis und die relative wie absolute Ersparnis, die der Verbraucher erzielen konnte, einberechnet.

Ab Vorrunde werden TV-Geräte teurer

Das Ergebnis: Pünktlich zum Anpfiff der Vorrunde steigen die Preise um durchschnittlich 13,2 Prozent. Kostete ein Fernseher zuvor noch 687,09 Euro, musste der Kunde in der Vorrundenzeit bereits 790,55 Euro im Durchschnitt berappen. Besonders drastisch war die Erhöhung zur Fußball-WM 2010: Damals verteuerten sich die Geräte um 21,5 Prozent (170,06 Euro).

Auch die besonderen EM-Angebote sind nicht wirklich empfehlenswert, so mydealz.de. Zwar könnten Kunden bei EM-Schnäppchen Geld sparen, doch im Vergleich zu den Preisen im Mai waren die Käufe in der Vergangenheit keine guten Deals. Die Angebotspreise lagen bei allen geprüften Turnieren über den Preisen vor dem Eröffnungsspiel. Doch dieser Effekt scheint sich allmählich abzuschwächen. Grund dafür sehen die Analysten beim stärkeren Wettbewerb, auch durch den Online-Handel. 

Nach der EM sinken TV-Preise kaum

Also besser warten bis nach der EM? Nicht wirklich, fand mydealz.de heraus. Denn die Preise fallen nach dem Finale nicht so stark wie sie gestiegen sind. Nur um 8,92 Prozent sank der Preis im Durchschnitt. Das preisliche Mai-Niveau wurde nicht erreicht.

Aus der Mannschaft lässt Preise purzeln

"Knapp zwei Wochen vor dem Beginn der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft rühren zurzeit Elektronikmarkt-Ketten wie Media Markt und Saturn, aber auch viele Online-Händler wie Amazon und eBay die Werbetrommel", heißt es bei mydealz. Tatsächlich liegen die derzeitigen Angebote 9,6 Prozent unter den April-Preisen. Wer jetzt schnell ist, kann also noch ein Schnäppchen machen. Und: Sollte Deutschland früh aus dem Turnier fliegen, wird es auch günstiger. Das verlorene Halbfinale 2012 ließ die Nachfrage um mehr als 57 Prozent und die Preise um rund 48 Prozent einbrechen. 

"Life Hacks": So öffnen Sie eine Flasche Bier mit Papier
kg
Themen in diesem Artikel