HOME

Sommer in Deutschland: Gibt es hitzefrei für Arbeitnehmer im Büro?

Die Hitze ist da! Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke sind im Büro unerträglich. Aber gibt es für Arbeitnehmer hitzefrei?

Hitzefrei für Angestellte?

Gibt es hitzefrei für Angestellte?

Getty Images

Hitze-Alarm in Deutschland: In weiten Teilen überschreitet das Thermometer die 30-Grad-Marke, es wird also richtig heiß. Wer schon im Urlaub ist, kann sich freuen. Für diejenigen, die im Büro sitzen müssen, sind die Temperaturen aber der Horror. Wenn die Hitze am Arbeitplatz kaum erträglich ist, stellt sich die Frage: Gibt es eigentlich hitzefrei für Arbeitnehmer?

Die Arbeitsstättenregelung hat auch Richtwerte für die Temperaturen in Büros festgehalten. So soll die Temperatur in Arbeitsräumen grundsätzlich nicht über 26 Grad Celsius liegen. Allerdings kann es Ausnahmen geben. Bis zu 35 Grad können an einzelnen Tagen hingenommen werden. Doch der Arbeitgeber ist in der Pflicht. Er muss Schutzmaßnahmen ergreifen.

Gibt es hitzefrei im Büro?

So müssen Chefs Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung bei Fenstern, Oberlichtern und Glaswänden bieten. Jalousien oder Vorhänge sind denkbar. Sollten die Temperaturen dennoch auf unerträgliche Höhen in den Räumen schnellen, sollte Mitarbeiter ihre Vorgesetzten oder den Betriebsrat informieren.

Hitzefrei kennt die Arbeitsstättenregelung nicht - zumindest nicht für alle Mitarbeiter. Lediglich Schwangere, stillende Mütter und Mitarbeiter, die ihre gesundheitlichen Probleme bei Hitze mit einem ärztlichen Attest nachweisen können, bilden eine Ausnahme. Sie können auf die Einhaltung der Temperaturen-Regelung pochen. Kann der Arbeitgeber dies nicht gewährleisten, haben sie ein Recht auf Freistellung für die entsprechenden Tage. 

Heizen sich die Räume unerträglich auf, können Arbeitgeber aber auch die Arbeitszeit anpassen und anbieten, dass Mitarbeiter in den kühleren Morgenstunden oder am Abend arbeiten. Möglich ist auch, die Arbeitskleidungsregeln zu lockern und technische Geräte nur einzuschalten, wenn diese wirklich gebraucht werden. 

Bei Raumtemperaturen von über 35 Grad ist übrigens Schluss: Der Arbeitgeber ist verpflichtet mit Luftduschen oder Wasserschleiern - oder sogar mit Hitzeschutzkleidung zu reagieren. Dies trifft eher Menschen, die im Lager oder in Werkstätten arbeiten. 

Wer die Raumtemperatur in seinen Büro messen will, sollte sich an die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) halten: Ein strahlungsgeschütztes Thermometer behindert, dass die direkte Sonneneinstrahlung die Messung beeinflusst. Gemessen wird bei sitzenden Tätigkeiten, also im Büro, auf einer Höhe von 60 Zentimetern.

Tanken im Sommer
kg
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(