MEDIEN Banken übernehmen Kirch-Anteile am Springer Verlag


Die Übernahme eines Aktienpakets des Medienhändlers Leo Kirch am Axel Springer Verlag in Höhe von 40 Prozent durch ein Bankenkonsortium ist laut Zeitungsberichten perfekt.

Die Übernahme eines Aktienpakets des Münchner Medienhändlers Leo Kirch am Axel Springer Verlag in Höhe von 40 Prozent durch ein Bankenkonsortium ist laut »Süddeutscher Zeitung« perfekt. Heute solle der Vertrag in Frankfurt unterschrieben werden, berichtet die »SZ« weiter. Danach zahle die von der Commerzbank angeführte Gruppe rund eine Milliarde Euro. Ein Sprecher der KirchGruppe wollte die Angaben auf dpa-Anfrage zunächst nicht kommentieren.

Neben der Commerzbank mit einer Quote von 400 Millionen Euro beteiligen sich dem Bericht zufolge die Dresdner Bank mit 300, die Bayerische Landesbank mit 200 und Friede Springer mit 100 Millionen. Die Verlegerin stocke somit »durchgerechnet« den Anteil an ihrem Verlag von derzeit etwas über 50 Prozent auf rund 54 Prozent auf.

Mit dem Milliarden-Erlös wird laut »SZ« hauptsächlich die Deutsche Bank befriedigt, die das Springer-Paket Kirchs als Pfand für einen Kredit über 720 Millionen Euro hält. Das Finanzinstitut habe den Kredit bis zum nächsten Sonntag fällig gestellt, heißt es weiter. Die verbleibenden knapp 300 Millionen Euro gehen nach Informationen der Zeitung an einige Banken, denen die Springer-Aktien nachrangig als Sicherheit für Kirch-Kredite dienten. Der Restbetrag decke deren Risiko aber nur zu einem Teil ab. Die Banken hofften jetzt auf eine spätere günstige Verwertung des bei dem Konsortium verbleibenden Springer-Anteils von 35 Prozent an der Börse.

Einen Monat nach dem Insolvenzantrag für das Kerngeschäft der KirchGruppe hatte erst am Mittwoch auch die Muttergesellschaft des verlustreichen Abo-Senders Premiere beim Amtsgericht München Insolvenzantrag gestellt. Damit blieben wochenlange Rettungsbemühungen vergeblich. Die Milliardeninvestitionen in Premiere gelten als Hauptursache für die Finanznot der KirchGruppe.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker