HOME

Stern Logo Haushalt

Nespresso Vertuo: Wie Nespresso mit teuren Jumbo-Kapseln den Niedergang stoppen will

Das Kapselgeschäft läuft nicht mehr, nun kommt eine ganz neue Nespresso-Maschine auf den Markt. Die Vertuo füllt Riesen-Becher durch Jumbo-Kapseln. Die sind noch teurer als die alten und produzieren den gleichen Alu-Müll.

Her mit dem Kaffeee-Humpen! Die Vertuo füllt Becher mit 0,4 Litern.

Her mit dem Kaffeee-Humpen! Die Vertuo füllt Becher mit 0,4 Litern.

Hersteller

Lang Zeit war das Geschäft mit den Kaffeekapseln ein Traum: Mit sehr wenig Kaffee konnte man sehr viel Geld verdienen.  Doch mittlerweile stottert die Geldmaschine . Viele Konsumenten schreckt der Müllberg ab, den die Kapseln hinterlassen. Andere bevorzugen einen Vollautomaten, der ähnlich einfach, aber deutlich billiger guten Kaffee serviert. Und viele kaufen ihre Kapseln lieber im Einzelhandel, als die Mühe auf sich zu nehmen, die exklusiven Vertriebswege von Nespresso aufzusuchen.

Lesen Sie hierzu: Nespresso – der unaufhaltsame Niedergang der Kapsel-Könige


Die Maschine für den Riesenbecher

Auf diese Herausforderungen reagiert die Schweizer Firma mit einer neuen Maschine und einem neuen Kapselsystem namens Vertuo. Der Hauptunterschied: Die sind einfach viel größer. In den USA ist das System bereits auf den Markt. Mit ihm kann man mit nur einer Kapsel einen Riesenbecher Kaffee produzieren. Die maximale Menge sind 414 Millimeter – das ist fast ein halber Liter.

Im September ist die Maschine auch in Deutschland zu haben. Der Preis liegt bei 200 Euro. Die Kapseln kosten zwischen 45 und 70 Cent.

Müllberge in der Nespresso-Recyclinganlage: Was vom Kaffeekapsel-Wahnsinn übrig bleibt
Recyclinganlage in Moudon im Schweizer Kanton Waadt: Ein Teil der Nespresso-Kapseln wird hier wiederverwertet.

Recyclinganlage in Moudon im Schweizer Kanton Waadt: Ein Teil der Nespresso-Kapseln wird hier wiederverwertet.

Kleiner Vorteil für Nespresso: Für das neue System gibt es noch keine Klon-Kapseln in . Die Kunden müssen also den guten, teuren Nespresso-Kaffee kaufen.

Neue smarte Technik

Eine Vertuo ist aber nicht einfach eine Nespresso-Maschine in groß. In der Neuentwicklung steckt eine ganz andere Technik. Der Kaffee wird hier nicht allein durch den bloßen Wasserdruck aus der Kapsel gewonnen. Die Kapsel rotiert dabei mit bis zu 7000 Umdrehungen pro Minute um die eigene Achse. Drehgeschwindigkeit, Druck, Wassertemperatur und Dauer der Zubereitung können je nach Kapselart individuell angesteuert werden. Alle Zubereitungsinformationen finden sich auf einem Bar-Code auf der Kapsel. Das smarte Verfahren bietet weitaus mehr Möglichkeiten der Kaffeezubereitung als bei der alten Maschine. Zusätzlich soll der Bar-Code Nespresso vor Klonkapseln schützen. Zudem gibt es die Kapseln in drei Größen.

Das geht auch einfacher

Weniger sinnvoll: Das Vertuo-System schluckt nur die Jumbo-Kapseln. Der Unterschied ist Folgender: Das alte System ist optimal für einen Espresso und Kaffeevarianten, die mit Milchschaum verlängert werden. Die Vertuo ist gedacht für Personen, die gern viel schwarzen Kaffee wie einen Americano trinken wollen.

Dafür ist man allerdings wieder vollkommen dem teuren Nespresso-System ausgeliefert.

Für Pragmatiker gibt es eine ganz andere Lösung: Man kann es sich natürlich auch einfach machen und im alten System zwei Lungo-Kapseln in einen großen Becher abfüllen.