HOME
Arte

Programm-Höhepunkte

Europawahl im Fokus des Arte-Programms

Internationale und europäische Produktionen sind das Kernangebot des Fernsehsenders Arte. Im Jahr der Europawahl rückt der Sender den Kontinent noch intensiver in den Fokus. Und will damit vor allem jüngeres Publikum erreichen.

SPD-Spitze will Europawahlprogramm beschließen

Demonstration

Fokus auf Nahost und Iran

Letzter Tag der Münchner Sicherheitskonferenz

Vapiano präsentiert schwache Geschäftszahlen

Maue Geschäftszahlen

Vapiano schwächelt – und will sich jetzt auf "italienische Wurzeln" besinnen

Christiane Paul und Mark Waschke auf der Premiere von "8 Tage" auf der Berlinale

Christiane Paul & Co.

Weltuntergang? Das würden die Promis noch tun

FC Bayern München

Vor Spiel gegen FC Augsburg

Bayern-Agenda: Druck auf BVB erhöhen - Schwung für Liverpool

Anna Delvey

Der tiefe Fall des Society-Girls

Anna Delvey gab sich jahrelang als reiche deutsche Erbin aus. Dann flog ihr falsches Spiel auf

NEON Logo
Miriam Meckel in Taipeh

«German Stories»

Buchmesse in Taipeh mit Deutschland als Ehrengast

Xing

«Klammer für alle Aktivitäten»

Xing-Betreiberfirma benennt sich in New Work SE um

Fortuna Düsseldorf - VfB Stuttgart

21. Spieltag

Stuttgart immer tiefer in der Krise - 0:3 in Düsseldorf

AU-Gipfelteilnehmer

Ägypten übernimmt bei Gipfel Vorsitz der Afrikanischen Union

Rückstand verkürzt

Schlaglichter der Bundesliga

Bayerische Freude und Dortmunder Frust

Abstiegskampf: Stuttgart-Trainer Weinzierl kämpft um Job

Seda Basay-Yildiz und Frank-Walter Steinmeier

Steinmeier besucht Frankfurt

Drohschreiben an Anwältin - Bundespräsident informiert sich

Claudia Pechstein

Eisschnelllauf-WM

Pechstein sagt zwei Rennen ab - Fokus auf 5000 Meter

5G-Mobilfunkstation

Hersteller unter Spähverdacht

5G-Ausbau: Noch keine Entscheidung über Umgang mit Huawei

Papst Franziskus bei einer Generalaudienz im Vatikan

Sexuelle Gewalt gegen Nonnen befeuert Missbrauchsdebatte in katholischer Kirche

Christy Turlington, Lauren Santo Domingo und Chiara Ferragni (v.l) überzeugten auch abseits der Laufstege mit ihren Outfits

Paris Fahion Week

Drei alltagstaugliche Looks für Büro und Co.

Chris Töpperwien ist gerne der Currywurstmann

Currywurstmann

Vaterschaft und Fernsehkarriere: Das plant Chris Töpperwien nach dem Dschungel

Video

Gedämpfte Stimmung an der Börse - Wirecard im Fokus

Holocaust Erinnerungskultur
Interview

Erinnerungskultur

Deutsche Jugendliche wissen zu wenig über den Holocaust - was läuft falsch?

NEON Logo
James Rodríguez

Bundesliga

Spannende James-Zukunft beim FC Bayern

Juliette Binoche ist bei der Berlinale 2019 Jury-Präsidentin

Berlinale 2019

Ein besonderes Jahr für die Filmfestspiele

Die Serie "Nightflyers" startet im Februar 2019 beim Streamingdienst Netflix

Serien-Tipps

Februar-Highlights, die man 2019 sehen muss

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.