VG-Wort Pixel

Begrenzte Verfügbarkeit So kommen Sie an einen Thermomix-Klon von Aldi oder Lidl


Mit Billigvarianten des Thermomix-Küchengeräts sorgten Aldi und Lidl vor einigen Wochen für einen Hype bei den Kunden. Nun gibt es Nachschub - allerdings nicht überall und für jeden.

Als Aldi Süd im Oktober eine Billigvariante des legendären Thermomix auf den Markt brachte, kam es zu tumultartigen Szenen. Nur 199 Euro kostete das Küchengerät, das dem Vorwerk-Original für 1100 Euro nachempfunden ist. Angesichts dieses Schnäppchens brannten bei einigen Kunden alle Sicherungen durch: In einzelnen Märkten war das Handgemenge derart rücksichtslos, dass sogar die Polizei anrücken musste. Auch Lidl feierte zeitgleich Verkaufserfolge mit einem eigenen Thermomix-Klon. Der "Monsieur Cuisine" kostete ebenfalls nur 200 Euro und ging weg wie warme Semmeln.

Nun haben sowohl Aldi als auch Lidl Nachschub organisiert. Die Billig-Thermomixe gibt es allerdings längst nicht überall und für jeden. Wer am Donnerstag einfach so in den nächsten Discounter läuft, dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit enttäuscht werden.

Aldi bedient nur Vorbestellungen

Die Aldi-Geräte gehen gar nicht in den freien Verkauf. Sie sind lediglich für die Kunden bestimmt, die in der letzten Runde leer ausgingen und das Gerät daraufhin vorbestellt haben. Wegen der hohen Nachfrage konnten sich Kunden damals über Listen in den Filialen oder den Kundenservice vormerken lassen. Diese Kunden werden nun individuell benachrichtigt und können sich den Artikel im Markt abholen. Alle anderen schauen in die Röhre: "Leider ist es nicht möglich, sich neu registrieren zu lassen. Die Geräte werden in diesem Jahr auch nicht noch einmal frei im Verkauf angeboten", sagt Aldi auf Nachfrage.

Lidl bringt Gerät in ausgewählte Filialen

Auch Lidl bringt seinen "Monsieur Cuisine" am Donnerstag nicht in alle Läden. Der Nachschub wird nur in einigen ausgewählten Regionen in Süddeutschland angeboten. Ab Dezember können leer Ausgegangene aber noch einmal zuschlagen: Dann bietet Lidl das Gerät in seinem Online-Shop an.

Alternative: Ebay

Als letzte Möglichkeit für zu kurz Gekommene bleibt immer noch Ebay. Dort werden beide Geräte nach wie vor dutzendfach angeboten. Die Lidl-Küchenmaschine "Monsieur Cuisine" gibt es dort aktuell sogar zum Normalpreis, für die Studio Küchenmaschine von Aldi müssen Kunden dagegen einen Aufschlag zahlen: Das Gerät wird zu Preisen von 250 Euro bis mehr als 300 Euro gehandelt.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker