HOME

Zuchtfisch statt Wildfisch: Schummel auf dem Wochenmarkt: Händler verkaufen falsche Wildfische

Viele Fischhändler auf dem Wochenmarkt preisen edlen Wildfisch an - und verkaufen stattdessen minderwertigen Zuchtfisch. Ein Test von NDR "Markt" deckt den Schummel auf.

Auf dem Markt wird oft Zuchtfisch statt Wildfisch angeboten

Auf dem Markt wird oft Zuchtfisch statt Wildfisch angeboten

Frischer Fisch gilt vor allem dann als lecker und gesund, wenn er wild gefangen wurde - und nicht aus Aquakulturen stammt. Daher kaufen viele Verbraucher lieber beim Händler auf dem Wochenmarkt statt beim Discounter. Doch viele Fischhändler verkaufen ihre Kunden offenbar für dumm, wie eine Recherche des NDR-Verbrauchermagazins "Markt" zeigt: Sie ersetzen Wildfisch durch Zuchtfisch.

In einer Stichprobe kauften die NDR-Tester Fisch bei fünf Wochenmarkthändlern, die alle Dorade und Lachs als Wildfisch anboten. Doch der anschließende Labortest zeigte: Drei der fünf Händler hatten Zuchtfisch als Wildfisch verkauft. Die entsprechenden Proben enthielten Rückstände von Ethoxyquin, das zur Konservierung von Fischfutter in der Zucht eingesetzt wird.

Chemikalie möglicherweise krebserzeugend

Der Stoff gilt als möglicherweise krebserzeugend und ist als Pflanzenschutzmittel schon seit 2011 in der EU verboten. In der Fischzucht ist er derzeit noch erlaubt, die EU hat aber ein Verbot ab 2020 beschlossen, sollte bis dahin kein Nachweis erbracht werden, dass der Stoff gesundheitlich unbedenklich ist.

Das Problem ist nicht auf Fisch vom Wochenmarkt beschränkt. Auch im Lachs der großen Supermarktketten wurde die Chemikalie bereits gefunden - egal ob frisch, geräuchert oder tiefgefroren. Laut einem Test des Schweizer Verbrauchermagazins Gesundheitstipp sind Zuchtlachse aus Norwegen besonders stark mit Ethoxyquin belastet, aber auch Forellen und Wolfsbarsche enthielten hohe Mengen.

Frischer Zuchtlachs gilt auch noch aus einem anderen Grund als weniger gesund: Er enthält nach Ansicht mancher Experten weniger der wertvollen Omega-3-Fettsäuren. Ulfert Focken vom Thünen-Institut für Fischereiökologie sagte dem NDR, Zuchtlachs enthalte im Vergleich mit Wildlachs nur die Hälfte an Omega-3-Fettsäuren. 

Den Fischschummel-Test zeigt der NDR am Montag, 22. Januar, um 20:15 Uhr in der Sendung "Markt" 

bak
Themen in diesem Artikel