HOME
Thailand: Taucher retten hilflosen Fisch aus Plastiktüte

Verschmutzung im Meer

Fisch kämpft ums Überleben – zwei Taucher greifen beherzt ein

Diese verstörenden Aufnahmen entstehen an der thailändischen Küste nahe Phuket. Scheinbar wie in Plastik eingeschweißt, treibt eine Makrele im Wasser. Dann greifen zwei Taucher beherzt ein.

Fisch in Pfanne

Küchentrick

So brennt der Fisch nie wieder in der Pfanne an

Wer bist Du?

Spiegeltest bestanden

Fische reagieren auf ihr Spiegelbild

Fische reagieren auf ihr Spiegelbild

Meeresfotografie-Wettbewerb 2018

🎶 Ich wünscht', ich wär' unter dem Meer 🎶 – die 16 besten Unterwasser-Bilder der Welt

Von Susanne Baller
Ein Mann sitzt mit gefalteten Händen an einem Tisch im "Restaurant des Herzens" der Evangelischen Stadtmission Erfurt

Armut in Deutschland

Jeder dritte Arbeitslose hat nicht einmal genug Geld für vollwertige Mahlzeiten

Pisang Batu in Indonesien: Schmutzigster Fluss der Welt bekommt endlich Hilfe

Pisang Batu

Schmutzigster Fluss der Welt bekommt endlich Hilfe

Ein Stück Kabeljau brät in einer Pfanne

Allergische Reaktion

Junge inhaliert Fischdämpfe aus der Küche - und stirbt

Fischstäbchen

Reste oder Wildfisch

Woraus bestehen eigentlich Fischstäbchen?

Von Denise Snieguole Wachter

Besonderer Meeresbewohner

In 925 Metern Tiefe: Dieser Fisch erstaunt selbst erfahrene Forscher

Fischstäbchen

Britische Studie

Das große Dilemma mit Fischstäbchen

Von Katharina Grimm
Fish and Chips

Nationalgericht Großbritanniens

Fish and Chips – woher das Lieblingsgericht der Briten wirklich kommt

Von Denise Snieguole Wachter
"Babylon Berlin"
Hörbuch-Tipp

"Der nasse Fisch"

Die Roman-Vorlage zu "Babylon Berlin" als Hörbuch: ein Muss für alle Fans der Serie

Thunfisch

Nachhaltigkeit

Warum Thunfisch für uns Deutsche eigentlich tabu ist

Von Denise Snieguole Wachter
WWF-Empfehlung zum Verzehr von Fisch: Ein Fischer holt auf einem Fischkutter gefangene Heringe aus dem Stellnetz.

WWF-Empfehlung

Welchen Fisch können umweltbewusste Verbraucher noch essen?

Steinbutt

Rezepte zum Nachkochen

Simpler geht kein Fisch – Steinbutt aus dem Ofen

Von Bert Gamerschlag
Fisch in Konserven

Nachhaltigkeit

Warum wir alle mehr Fisch in Konservendosen kaufen sollten

Von Denise Snieguole Wachter
Hawaii: Halb Vogel, halb Fisch? Dieser Tiefsee-Aal verwandelt sich spektakulär

Spektakuläre Verwandlung

Halb Vogel, halb Fisch? Forscher entdecken Pelikanaal am Meeresgrund

Lachs

Gut zu wissen

Was ist das Weiße, das beim Lachs austritt – und darf man es mitessen?

Von Denise Snieguole Wachter
Sieht lecker aus: Pangasius. Warum der exotische Süßwasserfisch umstritten ist.

Billig, aber umstritten

Warum Sie keinen Pangasius-Fisch essen sollten

Von Denise Snieguole Wachter

Spektakuläre Aufnahmen

Hier regnet es Fische vom Himmel - der Grund macht fassungslos

Aasee in Münster

Münster

20 Tonnen tote Fische im Aasee: Wie die Feuerwehr jetzt um den Bestand kämpft

Kross auf der Haut gebraten wird der Dorsch zu Kartoffeln, Salat und Speckstippe serviert

Rezepte zum Nachkochen

Fisch ist Ihnen zu langweilig? Nicht mit diesen sechs Saucen

Von Bert Gamerschlag

Gut zu wissen

Diese sechs Lebensmittel sollten Sie vor dem Kochen nicht waschen

Von Denise Snieguole Wachter
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.