Wie eine Lehrerin das Internet erklärt

28. November 2013, 13:23 Uhr

Eine Lehrerin will ihren Schülern Datenschutz erklären und greift zu einem ungewöhnlichen Mittel: Sie lädt ein Foto von sich ins Internet mit einer Botschaft an ihre Klasse. Es wird zum Millionen-Hit. Von Christoph Fröhlich

Lehrerin, Facebook, Foto, Datenschutz, Privatsphäre

Das Foto der Lehrerin erobert das Netz©

Das Internet bietet nicht nur viele Möglichkeiten, sondern auch Gefahren, vor allem für die Privatsphäre. Um Kindern den richtigen Umgang mit ihren Daten beizubringen, greift eine bislang anonyme Lehrerin zu einem besonders ungewöhnlichen Mittel: Sie stellt ein Foto von sich ins Netz, das sie mit einem Zettel in der Hand zeigt. Darauf ist zu lesen: "Ich spreche mit meiner fünften Klasse gerade über Sicherheit im Internet und wie schnell ein Foto im Internet von vielen Menschen gesehen werden kann. Wenn du das liest, dann 'like' das Foto bitte. Danke!"

Das ungewöhnliche Konzept geht offenbar auf: In den ersten 24 Stunden wird das Foto von 7000 Facebook-Nutzern geliked und mehr als 400 Mal geteilt. Über Umwege landet das Bild in dem sozialen Netzwerk Reddit - und dann fängt es an, interessant zu werden.

Denn die Reddit-Nutzer verbreiten das Foto nicht nur über alle möglichen Webseiten, sondern bearbeiten es auf vielfache Weise. Mal trägt die Lehrerin eine Piratenaugenklappe, dann schaut ihr der grüne Oger Shrek über die Schulter, auf einigen Fotomontagen stehen obszöne Botschaften auf dem Zettel. Mittlerweile hat das Originalbild allein auf der Facebook-Seite der beiden US-Radiomoderatoren "Tige and Daniel" 3,2 Millionen Likes erhalten.

Eindrücklicher hätte die Lehrerin kaum schildern können, wie schnell sich ein unbedacht hochgeladenes Foto im Netz verbreitet und wie man in wenigen Tagen zum weltweiten Gespött werden kann.

Digital
Ratgeber und Extras
iPhone 6: Die nächste Smartphone-Generation iPhone 6 Die nächste Smartphone-Generation
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Kloppo hört auf. Wer könnte ihn beerben?

 

  von Amos: Wenn ich mich in Österreich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit halte, werde ich immer überholt.

 

  von Gast 108287: Wir haben einen Kater und eine Katze.Er hat viele Zecken sie kaum.Der Lebensraum ist der gleiche...

 

  von Gast 108285: Suche Film den ich in meiner Kindheit gesehen habe(war damals schon älter und hatte stark...

 

  von ichJulia22: Kann man 1,5 Jahre anrechnen lassen als Ausbilungszeit?

 

  von Amos: Klopp schmeißt hin, Tuchel wird Nachfolger. Das Trainerkarussel dreht sich!

 

  von Amos: Was hat die Welt früher eigentlich ohne Kitas gemacht?

 

  von Gast 108253: Epson FaxdruckerWF 2630 mit Fritzbox 7330 verbinden

 

  von Gast 108251: Seit wann muß man mit der Ultraschall-Zahnbürste an den Zähnen langfahren? Laut Beschreibung hält...

 

  von Gast 108247: Nahverkehr in Kopenhagen

 

  von Gast 108238: Reisekosten oder Weg zur Arbeit?

 

  von Gast 108234: Informatik , java ,

 

  von Gast 108228: Vermächtnis und Schenkung bei Hauskauf

 

  von Johannie: Suche ein bestimmtes Star Wars Poster

 

  von Gast 108218: Autoradio, es wird nicht die komplette disk (mp³) abspielt

 

  von Gast 108199: Besuch aus Afrika Einreisebestimmungen

 

  von Gast 108197: Spielplatz Bundesland Baden Würtenberg ( MA )

 

  von Gast 108195: heiraten in dänemark als ausländer

 

  von Gast 108193: Ich möchte knusprige Rosmarinkartoffeln machen. Nehm ich hierzu Ober-/ Unterhitze oder eher Umluft?

 

  von Musca: Flüchtige Augenblicke, Momente, wem fehlt nicht die Sonne ?