Wie eine Lehrerin das Internet erklärt

28. November 2013, 13:23 Uhr

Eine Lehrerin will ihren Schülern Datenschutz erklären und greift zu einem ungewöhnlichen Mittel: Sie lädt ein Foto von sich ins Internet mit einer Botschaft an ihre Klasse. Es wird zum Millionen-Hit. Von Christoph Fröhlich

Lehrerin, Facebook, Foto, Datenschutz, Privatsphäre

Das Foto der Lehrerin erobert das Netz©

Das Internet bietet nicht nur viele Möglichkeiten, sondern auch Gefahren, vor allem für die Privatsphäre. Um Kindern den richtigen Umgang mit ihren Daten beizubringen, greift eine bislang anonyme Lehrerin zu einem besonders ungewöhnlichen Mittel: Sie stellt ein Foto von sich ins Netz, das sie mit einem Zettel in der Hand zeigt. Darauf ist zu lesen: "Ich spreche mit meiner fünften Klasse gerade über Sicherheit im Internet und wie schnell ein Foto im Internet von vielen Menschen gesehen werden kann. Wenn du das liest, dann 'like' das Foto bitte. Danke!"

Das ungewöhnliche Konzept geht offenbar auf: In den ersten 24 Stunden wird das Foto von 7000 Facebook-Nutzern geliked und mehr als 400 Mal geteilt. Über Umwege landet das Bild in dem sozialen Netzwerk Reddit - und dann fängt es an, interessant zu werden.

Denn die Reddit-Nutzer verbreiten das Foto nicht nur über alle möglichen Webseiten, sondern bearbeiten es auf vielfache Weise. Mal trägt die Lehrerin eine Piratenaugenklappe, dann schaut ihr der grüne Oger Shrek über die Schulter, auf einigen Fotomontagen stehen obszöne Botschaften auf dem Zettel. Mittlerweile hat das Originalbild allein auf der Facebook-Seite der beiden US-Radiomoderatoren "Tige and Daniel" 3,2 Millionen Likes erhalten.

Eindrücklicher hätte die Lehrerin kaum schildern können, wie schnell sich ein unbedacht hochgeladenes Foto im Netz verbreitet und wie man in wenigen Tagen zum weltweiten Gespött werden kann.

Digital
Ratgeber und Extras
iPhone 6: Die nächste Smartphone-Generation iPhone 6 Die nächste Smartphone-Generation
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Ab 2019 wird dvb-t 2 eingeführt. Muß ich dann meinen Samsung-Fernseher wegwerfen? Irrsinn!

 

  von Amos: Gibt es eigentlich noch das Glückwunschtelegramm der Post? Kann ich das von Zuhause aufgeben?

 

  von Gast 109611: Hallo, mein Ein-und Ausschalter hat einen Fehler, der Strom wird zeitweise unterbrochen, der FS...

 

  von Gast 109605: darf man mit dem Fahrrad auf dem Gehweg fahren in die entgegengesetzte Richtung?

 

  von Gast 109590: Wo kann man einen "US" SLS AMG zur TÜV Annahme umrüsten lassen ?

 

  von Gast 109567: Um meinen Ausbildungsplatz zu erreichen, benötige ich ein Auto. Ich bin Waise, 18 Jahre alt , ohne...

 

  von Gast 109555: Kann ich bei Open Office die Schriftgröße größer als 96 einstellen?

 

  von Amos: Rauchmelder: müssen die Dinger rot blinken? Wenn nicht: was tue ich dann?

 

  von Gast 109530: Höhe des Krankenkassenbeitrags (gesetzliche KK) wenn man vom eigenen Erspartem lebt?

 

  von matty: Gewohnheitsrecht...

 

  von Gast 109510: niederschlagsmenge

 

  von Gast 109508: Kann man einen Mietvertrag machen, in dem keine Miete verlangt wird, aber nur die Nebenkosten...

 

  von Gast 109494: Wie viel Geld darf der 86 Jahre alte Vater seiner Tochter schenken ohne das das Sozialamt es zurück...

 

  von Gast 109484: Welchen Leptop sollte ich kaufen

 

  von Amos: Scheinbar - anscheinend. Wer erklärt mir den Unterschied?

 

  von bh_roth: Spam oder nicht?

 

  von Gast 109426: Zählt ein Anzug als Berufsbekleidung?

 

  von Gast 109325: suche den sänger oder gruppe der musik von der zdfserie broadchurch

 

  von Gast 109295: Assistenzsysteme im Auto, Reparaturen und Kosten in 10 Jahren?

 

  von Gast 109285: Musiktitel Sendung 13.05.2015