Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Vierjähriger steht unter Terrorverdacht - weil er "Gurke" falsch ausspricht

"Cooker bomb" statt "cucumber": Weil er das englische Wort für Gurke noch nicht richtig aussprechen kann, ist ein vierjähriger Junge aus Großbritannien unter Terrorverdacht geraten.

Vierjähriger unter Terrorverdacht

"Cucumber" ist aber auch wirklich ein schwieriges Wort!

Dass Kinder mit ihren Zeichnungen ihre Eltern in Verlegenheit bringen, passiert immer mal wieder: Da werden fremde Männer in Mamas Bett gemalt und als Postboten bezeichnet. Oder Papa auf jedem Bild bei seiner Lieblingsbeschäftigung, dem ausführlichen Toilettengang, abgebildet. Doch ein vierjähriger Junge aus Großbritannien handelte sich mit einer eigentlich harmlosen Zeichnung nun richtig Ärger ein: Er zeichnete seinen Vater, wie dieser mit einem Messer eine Gurke schneidet. Als die Erzieherinnen seiner Kita ihn fragten, was das Bild zeige, sagte er auch genau das. Nur, dass der Junge noch Probleme mit dem englischen Wort für Gurke, cucumber, hat und stattdessen "cooker bomb" sagte. Wörtlich übersetzt bedeutet das so viel wie Herd-Bombe.

In Großbritannien gilt seit dem vergangenen Jahr ein Gesetz, dass Lehrer und Erzieher zu mehr Aufmerksamkeit gegenüber dem Thema Terrorismus verpflichtet. Sie sollen verdächtige Szenen den Behörden melden. Und genau das taten die Erzieherinnen des kleinen Jungen dann auch. 

"Vielleicht dürfen Sie Ihre Kinder dann behalten"

Seine Mutter war verständlicherweise sehr verstört, als sie von den Terrorvorwürfen gegen ihre Familie erfuhr. Sie sollte einen Bericht des Kindergartens unterschreiben, der unter anderem die Gurken-Zeichnung ihres Sohnes enthielt. Dem "Guardian" erzählte sie, dass die Erzieherinnen ihr sagten, wenn sie ihre Unschuld beweisen könne, dürfe sie ihre Kinder vielleicht sogar behalten.

Sie zeigte der Zeitung ein Video ihres Sohnes, in dem dieser eine Salatgurke erneut als "cooker bomb" bezeichnet. Das Wort "cucumber" ist ihm einfach noch zu schwer.

Im Gegensatz zu den Erzieherinnen haben die englischen Behörden übrigens gesunden Menschenverstand bewiesen und die Untersuchung eingestellt. Der Junge besucht auch weiterhin den Kindergarten, wo er laut seiner Mutter sehr gerne hingeht. Nur noch mehr Bilder zu malen, hat sie ihm erst einmal verboten.

vim
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools