Sorry, ey - tut mir echt leid

Entschuldigungen fallen oft schwer - sie anzunehmen aber manchmal noch schwerer. Gestehen Männer ihre Fehler wirklich seltener als Frauen ein? Doktor Eckart von Hirschhausen wagt eine Analyse.

Eckart von Hirschhausen, Hirschhausen, von Hirschhausen, Dr. Hirschhausen, Entschuldigung, entschuldigen, Männer, Frauen, Reue

Es steckt nicht automatisch eine böse Absicht dahinter, wenn Männer sich nicht entschuldigen, weiß Dr. Hirschhausen©

"Malte-Laurin hatte die Schippe zuerst, jetzt gib ihm die wieder. Schau, jetzt weint er. Entschuldige dich bei ihm und mach ei-ei". Von Kind auf wird uns mit viel Mühe beigebracht, dass nicht alles, was wir begehren, uns gehört. Und dass wir uns entschuldigen müssen, wenn wir Grenzen überschritten haben. Der zweite Lernschritt, der Malte-Laurin sichtlich noch schwerer fällt als dem Aggressor, das Ei-ei zu machen: die Entschuldigung großherzig anzunehmen.

Diese Rituale sind so alltäglich, dass wir uns selten Gedanken darüber machen, was darin steckt und wie leicht neue Schieflagen entstehen. Ein Beispiel: "Ich hab mich doch entschuldigt!" Da ist Person A sauer, nicht etwa weil B sich falsch verhalten hat, sondern weil B die Entschuldigung von A nicht gleich angenommen hat. Die Sache ist nicht aus der Welt, sie steht immer noch zwischen den beiden. Aber jetzt ist B der Böse. Raffiniert: Man kann sich auch von Schuld entlasten, indem man sie auf den Geschädigten schiebt. Persönliche und historische Beispiele dafür gibt es genug.

Entschuldigen sich Frauen öfter als Männer? Ja und nein. Frauen kommt das Wort "Entschuldigung" tatsächlich leichter über die Lippen. Aber das gilt auch für andere Wörter. Gängige Erklärungen besagen, Männer seien zu stolz oder einfach feige oder wollten ihr empfindliches Ego schützen. Gut, dass jemand das mal richtig untersucht hat.

Tipps für das häusliche Reue-Karussell

Zwei kanadische Psychologen, ein Mann und eine Frau, forderten ihre Probanden auf, ein Tagebuch zu führen und sowohl "Täter"- als auch "Opfer"-Situationen zu vermerken. Wie oft habe ich mich so verhalten, dass ich mich hätte entschuldigen müssen? Und wann hätte ich eine Entschuldigung von jemand anderem erwartet?

Überraschung Nummer eins: In rund 80 Prozent der Situationen, in denen man sich gefühlt entschuldigen sollte, tat man es auch. Männer genauso häufig wie Frauen. Es gab keinen Unterschied in Umfang oder Qualität der Reue. Wenn ein Mann glaubt, er müsse sich entschuldigen, macht er das auch.

Überraschung Nummer zwei: Er sieht nur relativ selten einen Grund dazu. Die Schwelle, ab der man etwas als Fehlverhalten einstuft, ist bei Männern tatsächlich deutlich höher als bei Frauen.

Überraschung Nummer drei: Diese männliche Unempfindlichkeit besteht gegenüber beiden Geschlechtern. Das heißt, Männer erwarten auch von Frauen seltener eine Entschuldigung als andersherum.

Für das häusliche Reue-Karussell heißt das: Wenn Männer sich nicht entschuldigen, steckt nicht automatisch eine böse Absicht dahinter. Es könnte tatsächlich nur eine andere Wahrnehmung sein. Und die ist nicht per se falsch, unsensibel oder lieblos. Wir sind alle keine Gedankenleser. Und der einzige Weg herauszubekommen, was der andere "sich denn dabei gedacht" hat, ist, ihn zu fragen. Aber, liebe Frauen, seid nicht enttäuscht, wenn die Männer sich auch einfach mal "nichts dabei gedacht" haben.

Übernommen aus ... stern Gesund leben Ausgabe 05/2012
zum Heft

Lesen Sie auch
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Fehlverhalten Lippen Männer Reue Schippe Schwelle Sorry Tagebuch
 
Sprechstunde

Die etwas andere Medizinkolumne: Egal ob Inline-Skaten, Weintrinken oder den inneren Schweinehund überwinden - unser Hausarzt Dr. med. Eckart von Hirschhausen nimmt kein Blatt vor den Mund

WEITERE ARTIKEL DER KOLUMNE