Heiße Ware unter dem Weihnachtsbaum

13. Dezember 2012, 17:21 Uhr

Der Schriftsteller Timur Vermes lässt Hitler wieder auferstehen. Sein Roman "Er ist wieder da" ist zynisch, absurd, grenzwertig - und ein Riesenerfolg. Von Stefan Schmitz

Timur Vermes, Er ist wieder da, Hitler, Buch, Satire

In seinem Bestseller "Er ist wieder da" holt Autor Timur Vermes Hitler ins 21. Jahrhundert.©

Das Cover des Buches zeigt den Haaransatz Hitlers, der Titel steht da, wo man das Bärtchen vermuten würde: "Er ist wieder da". Das ist auch schon die Grundidee dieser absolut grenzwertigen Satire. Unversehrt und im Uniformrock findet sich 66 Jahre nach Kriegsende Adolf Hitler auf einmal in Berlin-Mitte wieder. Er ruft nach seinem Intimus Martin Bormann und fragt einen kickenden Jungen im Ronaldo-Trikot: "Hitlerjunge Ronaldo, wo geht es zur Straße?"

Dann macht er sich auf zu einer Reise durch Deutschland, von der Blitzreinigung Yilmaz bis ins Innerste des Privatfernsehens. Da gibt es natürlich viele Dinge, die nicht so laufen wie sie sollten. Der Auferstandene kritisiert alles. Und zwar in der ihm eigenen Diktion, die sich Vermes in Hitlers Hetzschrift "Mein Kampf" und in seinen Reden abgeschaut hat.

Das alles auch noch in Ich-Form. Vermes zwingt den Leser, sich zumindest gelegentlich mit diesem Hitler zu identifizieren. Das klingt brandgefährlich, zynisch und wie der neueste Auswuchs einer Hitler-Vermarktungsmaschine, die jedes Tabu bricht, um Auflage und Geld zu machen. Aber Vermes gibt sich Mühe, seine Kalauer zu vergiften.

Eine Frau etwa, die den Haufen ihres Hundes in einer Tüte entsorgt, hält Vermes' Hitler für verrückt und fragt sich, "ob sie wohl schon sterilisiert war". Zumindest kommerziell geht das Konzept auf. 250.000 Bücher zum Preis von – Achtung: Gag - 19,33 Euro sind gedruckt, 130.000 Bücher verkauft; dazu 65.000 Hörbücher, gelesen von Christopfh Maria Herbst. Die Lizenzen zur Übersetzung fanden in 17 Ländern Abnehmer.

Zum Thema
Kultur
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen

 

  von Gast 98659: palmen in irland

 

  von Gast 98655: Kosten im Pflegefall

 

  von Amos: Maut: jetzt für Autobahnen und Bundesstraßen. Da die Bundesstraßen B 1, B 236 und B 54 mitten durch...