Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Er fand Munition, hätte sie aber besser nicht zur Polizei bringen sollen

Er hatte es nur gut gemeint: Nachdem ein 61-jähriger Mann bei Abrissarbeiten Munition und Granaten gefunden hatte, packte er diese ein und fuhr sie zur Polizei - doch die Beamten waren nicht so begeistert von der Fundsache.

Munition Polizei Borken

Explosives Gemisch: Diese Munition wurde bei der Polizei in Ahaus abgegeben

Es war ein nicht alltäglicher Anblick für die Polizisten in der nordrhein-westfälischen Stadt Ahaus: Ein 61-jähriger Mann erschien am Mittwoch auf Ihrer Wache und legte einen blauen Müllsack auf den Tresen. Der explosive Inhalt: Granaten und Munition für eine Panzerfaust.

Der Mann hatte die Kampfmittel nach eigenen Angaben bei Abrissarbeiten entdeckt. "Da er der Meinung war, diese Gegenstände der Polizei zur Entsorgung übergeben zu müssen, setzte er seine Gedanken in die Tat um", schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Er lud seinen Fund ins Auto und fuhr "in guter Absicht" zur Wache.

Diese "Objekte" landeten auf dem Wachtresen der Polizei

Diese "Objekte" landeten auf dem Wachtresen der Polizei

Dort freilich zeigte man sich nicht ganz so glücklich über seinen guten Willen. Die Beamten sicherten den Fund mit Schutzwesten, sperrten den Wachbereich sofort ab und forderten den Kampfmittelräumdienst an. Die Sprengstoffexperten nahmen sich der Sache an. Mehrere Stunden dauerte die Sperrung.

Lassen Sie Munition da, wo sie ist

Passiert ist glücklicherweise nichts. Die Polizei wandte sich danach - offenbar noch immer etwas unter Schock - an die Bevölkerung: "Wenden Sie sich an die Polizei, wenn Sie Munition, Granaten oder andere Kampfmittel finden. Nehmen Sie die Gegenstände auf keinen Fall in die Hand und bringen Sie diese auch nicht in Ihr Haus! Lassen Sie die Gegenstände an Ort und Stelle! Bringen Sie andere Personen aus der Gefahrenzone! Bedenken Sie, dass Sie bei der kleinsten Bewegung den Zündmechanismus in Kraft setzen können."

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools