A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Ungarn

Flüchtlingsdrama
Flüchtlingsdrama
Das Meer und die Moral

Allein seit Jahresbeginn sind mehr als tausend Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken. Die Politiker der EU finden keine Antwort auf das Drama. Auch weil sie Angst haben. Vor uns, den Wählern.

Umstrittener Motorradclub
Umstrittener Motorradclub
"Nachtwölfe" haben EU-Grenze offenbar passiert

Laut eigenen Angaben haben Mitglieder des umstrittenen russischen Motorradclubs "Nachtwölfe" die Grenze zu Polen überquert. Der als kremlnah geltende Club will am 9. Mai in Berlin eintreffen.

Politik
Politik
Juncker warnt Ungarn vor Wiedereinführung der Todesstrafe

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker warnt Ungarns Ministerpräsidenten Viktor Orban vor der Wiedereinführung der Todesstrafe. "Sollte das seine Absicht sein, gäbe es eine Auseinandersetzung", sagte Juncker. "Ich bin ein strikter Gegner der Todesstrafe, aus vielen Gründen."

Äußerungen zur Wiedereinführung der Todesstafe
Äußerungen zur Wiedereinführung der Todesstafe
EU-Parlamentarier kritisieren Ungarns Ministerpräsident Orban scharf

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hat laut über die Wiedereinführung der Todesstrafe nachgedacht. Aus der EU erntete er jetzt scharfe Kritik dafür.

Nachrichten-Ticker
EU widerspricht Orbans Äußerung zu Todesstrafe

Ungarns Regierungschef Viktor Orban ist mit seiner Forderung nach einer Diskussion über die Wiedereinführung der Todesstrafe in der EU auf Widerspruch gestoßen.

Nachrichten-Ticker
Orban will Wiedereinführung der Todesstrafe diskutieren

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hat eine Diskussion über die Wiedereinführung der Todesstrafe gefordert und bestehende Strafen als unzureichend kritisiert.

Ungarn
Ungarn
Orban will Todesstrafe wieder einführen

Ungarns Präsident Viktor Orban hat die Wiedereinführung der Todesstrafe angeregt. Lebenslange Haftstrafen seien nicht abschreckend genug. Dass dies gegen EU-Verträge verstieße, stört Orban weniger.

Politik
Politik
Ungarns Regierungschef erwägt Einführung der Todesstrafe

Ungarns rechtsnationaler Ministerpräsident Viktor Orban erwägt eine Wiedereinführung der Todesstrafe in seinem Land.

Diskussion über Sinti und Roma
Diskussion über Sinti und Roma
Darf man heutzutage noch Zigeuner sagen?

Beim Wort Neger sind sich alle einig: Es hat in der deutschen Sprache nichts zu suchen. Gilt das auch für die Bezeichnung Zigeuner? Eine eindeutige Antwort gibt es nicht, das Problem ist kniffelig.

Politik
Politik
Gauck spricht in Bergen-Belsen von "unermesslicher Schuld"

Bei der Gedenkfeier zur Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen vor 70 Jahren hat Bundespräsident Joachim Gauck zum Kampf gegen Menschenrechtsverletzungen weltweit aufgerufen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Ungarn auf Wikipedia

Ungarn, amtlich Republik Ungarn ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der zum Großteil im Pannonischen Becken liegt. Nachbarstaaten sind Österreich, die Slowakei, die Ukraine, Rumänien, Serbien, Kroatien und Slowenien. Ungarn ist seit dem 31. Oktober 1918 wieder ein eigenständiger Staat und seit dem 1. Mai 2004 Mitgliedstaat der Europäischen Union. Die Länge der Außengrenze beträgt 2.009 km. Davon entfallen auf Österreich 366 km, die Slowakei 515 km, die Ukraine 103 km, Rumänien 443 km, Serbie...

mehr auf wikipedia.org