A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Amyotrophe Lateralsklerose

Geehrter Astrophysiker
Geehrter Astrophysiker
Stephen Hawking bekommt Millionen-Preis

Der berühmteste Astrophysiker der Welt, Stephen Hawking, ist um rund 2,3 Millionen Euro reicher: Der Brite erhielt den höchstdotierten Wissenschaftspreis der Welt in Genf.

Physik
Physik
Stephen Hawkings Nachfolger steht fest

Der Nachfolger des Astrophysikers Stephen Hawking auf dem Lucasischen Lehrstuhl für Mathematik an der Universität Cambridge steht fest: Der Physiker Michael Green, einer der Pioniere der String-Theorie, übernimmt den bekanntesten Lehrstuhl der Welt.

Wissenstest
Wissenstest
Was wissen Sie über Stephen Hawking?

Stephen Hawking feiert heute seinen 70. Geburtstag. Mit seinen Theorien über schwarze Löcher wurde er zum Popstar der Wissenschaft. Doch wie gut kennen Sie das Leben des Physikgenies?

Astrophysiker
Astrophysiker
Stephen Hawking gibt Cambridge-Lehrstuhl auf

Der britische Astrophysiker Stephen Hawking geht offiziell in den Ruhestand und gibt den Lucasischen Lehrstuhl für Mathematik an der Universität Cambridge auf. Wer den wohl bekanntesten Lehrstuhl der Welt übernimmt, ist noch nicht bekannt.

Berühmter Astrophysiker
Berühmter Astrophysiker
Stephen Hawking bleibt vorerst im Krankenhaus

Der britische Astrophysiker Stephen Hawking bleibt noch in der Klinik. "Wir erwarten, dass er sich wieder vollkommen erholt", sagt ein Sprecher der Uni Cambridge. Medienberichten zufolge ist die Einweisung Hawkings ins Krankenhaus keine Routine, sondern ein erster Vorgang.

Astrophysiker im Krankenhaus
Astrophysiker im Krankenhaus
Sorge um "sehr kranken" Stephen Hawking

Der britische Astrophysiker Stephen Hawking ist ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der 67-Jährige sei "sehr krank", teilte die Universität von Cambridge mit. Hawking leidet seit Jahren an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS und zählt zu den weltweit bekanntesten Wissenschaftlern.

Sterbehilfe
Sterbehilfe
Selbstmord zur besten Sendezeit

Der schwerkranke Brite Craig Ewert hat sich das Leben genommen - vor laufender Kamera. Er schluckte einen tödlichen Medikamentencocktail der umstrittenen Sterbehilfeorganisation Dignitas. Sein Tod ist in der Dokumentation "Recht zu Sterben" zu sehen, die ein britischer TV-Sender heute Abend ausstrahlt. Kritiker sprechen von einem "makabren Todes-Voyeurismus".

Stammzellforschung
Stammzellforschung
Dolly-Schöpfer hat genug vom Klonen

Mit seinem Schaf Dolly ist er berühmt geworden: Jetzt hat sich der schottische Wissenschaftler Ian Wilmut vom Klonen verabschiedet. Statt Embryonen zu klonen, möchte er nun Hautzellen umprogrammieren und in den embyronalen Zustand zurückversetzen.

Maler
Maler
Jörg Immendorff ist tot

Der bekannte deutsche Maler Jörg Immendorff ist nach langer Nervenkrankheit verstorben. Er wurde 61 Jahre alt. Der Künstler wurde einer breiteren Öffentlichkeit bekannt durch einen Sex- und Drogenskandal.

Genforschung
Genforschung
ALS-Protein identifiziert

Der berühmte Physiker Stephen Hawking leidet an ihr: amyotrophe Lateralsklerose, eine Krankheit, die zunehmend lähmt. Ein Forscherteam hat nun ein Protein entdeckt, das sich im Gehirn der Kranken ablagert.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Amyotrophe Lateralsklerose auf Wikipedia

Die Amyotrophe Lateralsklerose ist eine degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems. Sie wird auch Amyotrophische Lateralsklerose oder Myatrophe Lateralsklerose genannt, englisch auch Motor Neuron Disease, auch Lou-Gehrig-Syndrom oder nach dem Erstbeschreiber Jean-Martin Charcot Charcot-Krankheit. Die Ursache ist unbekannt. Es kommt zu einer fortschreitenden und irreversiblen Schädigung oder Degeneration der Nervenzellen (Neurone), die für die Muskelbewegungen verantwortlich sind. D...

mehr auf wikipedia.org