Forscher finden Bakterien unter Antarktis-Eis

26. November 2012, 19:00 Uhr

Ihr Lebensraum ist eiskalt, salzig und dunkel: Unter dem Eis der Antarktis haben Forscher jahrtausendealte Bakterien entdeckt. Der Fund beweist: Leben ist selbst in der kärgsten Umgebung noch möglich.

Antarktik, Eis, Bakterien, Salzsee, Alison Murray

Wunderschöne Landschaften, lebensfeindliche Bedingungen: In einem Salzsee unter dem Antarktis-Eis fanden Forscher dennoch jahrtausendealte Bakterien.©

Es wimmelt und wuselt am wohl lebensfeindlichsten Ort unserer Erde: Bakterien haben vor gut 2800 Jahren einen Salzsee unter dem antarktischen Eis als Lebensraum entdeckt. Über Jahrtausende harrten sie bei minus 13 Grad aus, ohne Sauerstoff und Licht. US-Forscher um Alison Murray fanden die betagten Überlebenskünstler bei Bohrungen. Ihre Entdeckung stellen die Wissenschaftler im US-Journal "PNAS" vor.

Über Jahrtausende isoliert

Bereits im Jahr 2005 bohrten die Experten ein 16 Meter tiefes Loch durch das Eis der Antarktis. Sie stießen auf den darunter liegenden Salzsee Lake Vida, nahe der amerikanischen Forschungsstation McMurdo. Berechnungen ergaben, dass das Salzwasser über 2800 Jahre keinen Kontakt mehr zur Oberfläche hatte. Deswegen trafen die Forscher extreme Vorsichtsmaßnahmen, um das Wasser nicht mit fremden Organismen zu infizieren. Im Anschluss entnahmen die Wissenschaftler Proben und untersuchten sie.

Die Ergebnisse verblüfften: Die Forscher fanden vielfältige Bakterien, die in der salzigen, leicht sauren Brühe lebten. Um ihre Existenz zu sichern, schrauben die Bakterien ihren Stoffwechsel auf ein Minimum herunter. Ohne Licht und Sauerstoff erhalten sie ihre Energie durch chemische Reaktionen.

Leben zwischen Lachgas und Ammoniak

Die Salzlake, in der die Bakterien leben, enthält organische Kohlenstoffverbindungen, daneben Wasserstoff und reduzierte Metallverbindungen. Neben gelöstem Lachgas enthält die Lake auch Ammoniak. Diese Lösung reagiert vermutlich mit dem darunter liegenden Sediment, schätzen die Experten. Dies könnte helfen, die Energie für den langsamen Stoffwechsel der Bakterien zu liefern.

Der Fund zeigt: Auch unter extrem lebensfeindlichen Bedingungen kann Leben auf einer niedrigen, sparsamen Stufe existieren. Die Antarktis-Bakterien könnten ein Modell für andere Lebensformen sein - etwa auf fernen, eisbedeckten Himmelskörpern wie dem Jupitermond Europa.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Antarktis Bakterien Eis Sauerstoff
Wissen
Wissenstests
Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Kniffliges für Ihr Hirn: Quizzen Sie sich zum Allgemeinwissens-Champion! Mit diesen Fragen und Antworten sammeln Sie zudem genug Stoff für jeden Party-Smalltalk. Zu den Wissenstests
 
Extra
Lebensmittelunverträglichkeiten: Wenn Essen zur Qual wird Lebensmittelunverträglichkeiten Wenn Essen zur Qual wird
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?

 

  von bh_roth: Vorsätzliche Tötung

 

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?