HOME

Mobiles Sonnenstudio in San Diego: Bei Anruf Sonne

Sonnenstudios sind out? Von wegen! In San Diego kommt der "Spray Tan Bus" auf Bestellung vor die eigene Haustür gefahren. Statt sich mühsam zu bräunen, wird der Körper sonnig lackiert - natürlich rein organisch.

Spray Tanning Bus - der umgebaute Mercedes Sprinter kostete insgesamt 100.000 Dollar

Spray Tanning Bus - der umgebaute Mercedes Sprinter kostete insgesamt 100.000 Dollar

Der Song "It never rains in southern California" von Albert Hammond entspricht keinesfalls einer musikalischen Wunschvorstellung, sondern ist im Südwesten der USA schlichte Realität. Mehr als 300 Tage im Jahr Sonnenschein sind für Region San Diego und das elitäre Orange County alles andere als eine Ausnahme. Und doch verspricht sich Emil Tuniyants von seinem Spray Tanning Bus das große Geschäft mit dem künstlichen Sonnenersatz. Die Idee selbst ist dabei denkbar einfach. Nachdem die Sonnenstudios in Kalifornien in den vergangenen 20 Jahren stark zurückgegangen sind, schossen mehr und mehr Spray Studios aus dem Boden. Hier muss man sich nicht langwierig auf UV-Liegen räkeln um braun zu werden, sondern kann sich mit dem gewünschten Tönungsgrad einfach besprühen lassen. Emil Tuniyants und seine Frau Deana haben ihr Tan Studio daher kurzerhand in einen Mercedes Sprinter verfrachtet. "Wir haben erst im Januar mit unserem Spray Tanning Bus angefangen", erzählt Emil locker, "ich war vorher Friseur, doch das Geschäft wurde über die Jahre immer schwerer und die laufenden Kosten waren die Hölle. Da kam ich auf diese Idee, dass die Kunden nicht zum Bräunungsstudio kommen, sondern umgekehrt."

Bei Anruf Sonne
Spray Tanning Bus - der umgebaute Mercedes Sprinter kostete insgesamt 100.000 Dollar

Spray Tanning Bus - der umgebaute Mercedes Sprinter kostete insgesamt 100.000 Dollar

Der Umbau des unscheinbar weißen Mercedes Sprinter war dabei aufwendiger als man denkt und dauerte vier Monate. Die Gesamtkosten inklusiv Fahrzeug: 100.000 Dollar. Eine spezielle Karosseriefirma verbaute im hinteren Teil des Transporters eine eigens kreierte Lackierkabine mit Ablauf, Entlüftung und Spezialschränken. Wer die Schiebetür des Transporters öffnet, blickt auf den kleinen, aber schicken Warte- / Beratungsbereich. Hier werden der rechte Farbton ausgewählt, bezahlt und spezielle Pflegeprodukte verkauft. Schließlich soll die Bräunung so lange als möglich halten. "Die Kundinnen kommen meist im Bademantel direkt zu mir in den Bus. Kurz das Haarnetz auf und es kann losgehen. Einfacher geht es nicht", erklärt Deana Tuniyants, "natürlich wird die Kabine nach jeder Behandlung gereinigt. Dann kann es wieder losgehen."

Von Emil selbst kamen nur Idee und Umsetzungspläne. Das Geschäft mit dem Sun Tanning Bus wird von seiner Frau Deana betrieben. "Die Leute können jederzeit bei uns anrufen oder auf unserer Onlineplattform sehen, welche Zeiten frei sind und den Bus dann per Mausklick buchen", erklärt die Mutter von zwei Kindern. Sie fährt dann zu den Kunden nach Hause oder in ein Hotel, wo die Behandlung stattfindet. "Wir haben gerade erst angefangen und hatten pro Monat 40 bis 50 Kunden", erklärt Emil Tuniyants, "es gibt standardmäßig zwei Farbtöne - hell oder dunkel." Die Behandlung selbst dauert 10 bis 15 Minuten und kostet pro Person zwischen 39 und 69 Dollar. Besonders beliebt sind die Sprühanwendungen bei Tänzern und Bodybuildern, die sich bei ihren textilminimalen Auftritten in einem gleichmäßigen dunklen Farbton präsentieren wollen. "Doch wir hatten auch schon eine Kundin aus Texas, die mich nach ihrer Landung in San Diego gleich ins Hotel bestellt hat, um auf einer Feier gut auszusehen", berichtet Deana.

Fieser Crash beim Driften

Hoch im Kurs stehen in den USA zunehmend auch Tanning Parties, bei denen sich mehrere Frauen zumeist abends treffen. Der Höhepunkt des gemütlichen Beisammenseins ist dann die persönliche Lackierstunde im Tanning Van. Auf Sonderwunsch ist nahezu alles machbar; ansonsten ist der Sprühbus täglich zwischen 9 und 16 Uhr im Großraum San Diego unterwegs. Auf seinen ersten Mann mit Sprühwunsch wartet das Unternehmen als Kunden jedoch nach wie vor. Bisher ließen sich ausschließlich Damen mit den Kolorationen besprühen.

Bleibt die Frage, wieso sich Emil für einen Mercedes Sprinter als mobile Lackierkabine entschieden hat. Denn nachdem er seinen Job als Friseur an den Nagel gehängt hat, stieg der Kalifornier ins Autogeschäft ein und verkauft seither uramerikanische Dodge-Modelle. "Das Ganze soll sich rechnen und der Bus muss dafür einfach halten", lacht er, "bei einem Mercedes weiß ich, dass der notfalls auch 300.000 Meilen oder mehr hält. Das ist bei einem Dodge einfach nicht drin." Derzeit ist im Südzipfel von Kalifornien nur ein Bus unterwegs. Ein Konkurrenzunternehmen ist mit einer ähnlichen Idee im Los Angeles auf Kundenfang. Und die ersten Franchise-Anfragen hat es bereits gegeben. Vielleicht ist die mobile Lackierkabine auch bald in Europa unterwegs.

pressinform

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?