HOME

Reparatur-Anleitung: Der größte Reifen-Flicken der Welt

Was passiert eigentlich, wenn der Riesenreifen eines Bulldozers platzt? Dann wird er wieder zusammengeflickt – mit Spezialpflaster und Kleber.

Um das Loch herum muss ein großer Krater ausgehoben werden.

Um das Loch herum muss ein großer Krater ausgehoben werden.

Viele wissen noch, wie man einen Fahrradreifen flickt. Beim Auto ist es auch noch möglich, ein Loch zu reparieren. Das ist aber so kompliziert, dass es sich eher lohnt, den Reifen zu wechseln. Hat ein Trecker, Radpanzer oder Bulldozer einen Platten, sieht die Sache ganz anders aus: So ein Reifen kann auch mal 30.000 Euro kosten, die Kosten für die Arbeitszeit sind da schnell wieder drin. Eine Video demonstriert nun, wie man mit einem Reparatur-Set für Extrem-Reifen von Rema Tip Top ein Trumm von Reifen wieder ganz bekommt. Die Firma Rema Tip Top kommt aus Deutschland und ist seit 1923 im Geschäft – inzwischen weltweit.

 

 Zuerst wird oberhalb des Durchstichs eine Art "Krater" ausgehoben, der oberhalb des Loches auf die Karkasse des Reifen trifft. Jetzt sieht der Reifen schon sehr beschädigt aus, das eigentliche Loch sah man kaum. Dann kommt der eigentliche Flicken zum Einsatz, beziehungsweise der erste. Das Teil ist etwa 50 mal 50 Zentimeter groß, wird verklebt und anschließend angeschliffen. Es dient aber nur der Grundierung, ein zweiter Flicken wird darauf geklebt, die Kanten werden wiederum geglättet. Danach wird der zuerst ausgehobene "Krater" vorbereitet, um später wieder aufgefüllt zu werden. Die Räder müssen dazu mit einer Motorfeile angeraut und mit einer Grundierung versehen werden. Endlich wird das Loch mit Gummi-Zement verfüllt. Ganz zum Schluss wird die Füllung auf die gleiche Höhe wie der alte Reifen gebracht. Noch einmal rau anschleifen, und schon sieht der Reifen aus wie neu. Das überarbeitete Anleitungsvideo wurde von "Extreme Machines Magazine" auf Youtube geladen und erreichte 1,385 Millionen Aufrufe in nur zehn Tagen.

Tipps für Autofahrer: So wechseln Sie Reifen und Scheibenwischer
Kra
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity