"DmexBar" Mehr Power für den Windows Explorer


Viele Anwender benutzen den "Windows Explorer" nicht, da er als Dateimanager viel zu wenig Funktionen und Komfort zu bieten hat. Die kostenlose Erweiterung "DmexBar 7" macht aus dem "Explorer" doch noch einen ganz passablen Dateimanager.

Die "DmexBar" wird einfach nur installiert und klinkt sich dabei bereits in den "Windows Explorer" ein. Im Fenster des Dateimanagers ist anschließend eine schmale Leiste mit neuen Icons und Auswahlmenüs zu sehen. Aus dieser Leiste heraus lassen sich viele neue und nützliche Funktionen laden, die der Anwender bei diesem Dateimanager bislang noch vermisst hatte.

Das erste Auswahlmenü in der Leiste hilft dabei, eine funktionsfähige Arbeitsumgebung herzustellen. Zu diesem Zweck wird eine zweite Instanz des "Explorers" geladen. Nur in der komfortablen Zwei-Fenster-Ansicht ist es möglich, Dateien und Verzeichnisse per Drag and Drop zu kopieren oder zu verschieben. Im Auswahlmenü lässt sich sogar festlegen, ob die beiden Fenster über- oder direkt nebeneinander zu platzieren sind.

DmexBar 7

System

Windows XP

Autor

Andre Ruebel

Sprache

Englisch

Preis

Freeware

Dateigröße

1,6 MB

Vielfältige Filter

Weiter geht es mit einem Filtersystem, das es erstmals im "Explorer" erlaubt, nur Dateien eines bestimmten Typs zu markieren, um sie dann gezielt weiterzubearbeiten. Ein Filter kann auch zusätzlich zur bereits bestehenden Auswahl verwendet werden. So ist es möglich, erst die DOC-Dokumente und dann auch noch die XLS-Tabellen in einem Verzeichnis zu markieren, um sie anschließend gemeinsam zu kopieren, zu löschen oder umzubenennen.

Endlich: Favoriten für Ordner

Gelungen ist auch ein Favoritenverzeichnis für Ordner. Per Mausklick auf einen blauen Stern übernimmt das Tool den aktuellen Verzeichnispfad in eine Favoriten-Liste. Soll der Ordner später noch einmal neu geöffnet werden, so reicht es aus, den entsprechenden Eintrag in der Liste anzuwählen. Wer möchte, kann auch noch externe Programme in ein zweites Menü einbinden und auf diese Weise in Zukunft die eigenen Lieblings-Tools direkt aus dem Dateimanager heraus starten.

Was kann die Leiste noch? Sie hilft dabei, Dateien in einem Rutsch umzubenennen, einen neuen Ordner per Mausklick anzulegen und die Namen aller markierten Dateien in die Zwischenablage zu stellen. Möglich ist es auch, schnell von einem Laufwerk zum anderen zu wechseln, die Verzeichnisgröße in Erfahrung zu bringen und übergroße Dateien in handliche Fragmente zu zerlegen. Eine Drop-Box nimmt außerdem Dateien aus verschiedenen Ordnern entgegen, um sie dann in einem Rutsch weiter zu bearbeiten. Gelungen ist ein Auswahlmenü, das noch einmal die wichtigsten Dateifunktionen listet und sie mit einem Hotkey versieht, sodass sie sich in Zukunft schneller aufrufen lassen.

Download beim Hersteller: www.simtel.net/pub/pd/59298.html

Carsten Scheibe

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker