HOME

Google Toolbar 2.0.113: Gesucht & gefunden

Google ist Deutschlands beliebteste Suchmaschine. Dennoch ist es lästig, immer wieder neu die Startseite von Google aufzurufen. Die kostenlose "Google Toolbar" klinkt sich in den "Internet Explorer" ein und erlaubt es, noch schneller auf die Dienstleistungen des Suchdienstes zuzugreifen.

Sobald die neue "Google Toolbar" installiert ist, blendet sie eine neue Symbolleiste in das offene Fenster des "Internet Explorers" ein. Der bunte Google-Knopf gleich am Anfang der Leiste lädt sofort und ohne vorherige Nachfrage die Startseite des Suchdienstes. Besser ist es aber, gleich einen Suchbegriff in den extra dafür vorgesehenen Platzhalter einzutragen. Bestätigt der Anwender die Eingabe mit der Return-Taste, wird die Suche sofort gestartet. Die entsprechende Google-Ergebnisseite ist nur Sekundenbruchteile später in das Fenster des Web-Browsers geladen. Es ist aber auch möglich, die Suche einzuschränken, indem entsprechende Optionen in einem kleinen Auswahlmenü markiert werden. In diesem Fall findet die Suche etwa nur auf den deutschen Seiten statt, die Google erfasst hat. Google kann gezielt auch nur nach Bildern, Nachrichten oder Newsgruppen-Einträgen fahnden.

Google Toolbar 2.0.113

System:

ab Windows 98

Autor:

Google.de

Preis:

Freeware

Sprache

Deutsch

Dateigröße:

0,4 MB

Gelungen ist der Ranking-Dienst, der von der "Toolbar" angeboten wird. Im Abschnitt "PageRank" zeigt eine grüne Balkengrafik, für wie wichtig Google.de die aktuell geladene Homepage hält. Je kürzer der Balken ausfüllt, umso unrelevanter ist die Homepage für Google.de. Diese Funktion hilft dem Benutzer dabei, schnell festzustellen, ob es passend zum gewählten Thema nicht vielleicht doch noch eine bessere Seite gibt.

Die "Google Toolbar" kann noch mehr. Ein kleiner Knopf lädt gezielt die Nachrichten-Seite von Google.de. Hier liest der Anwender die wichtigsten Schlagzeilen des Tages. Per Mausklick auf einen Eintrag lädt Google sofort den vollständigen Text. Da die Nachrichten-Seite auf 700 verschiedene Quellen im Netz zurückgreift, ist der Online-Leser nach einigen Minuten Schmökern bereits bestens über die Lage im eigenen Land und auf der ganzen Welt informiert.

Weiter geht es. Die "Google Toolbar" ist mit einem automatischen Popup-Stopper ausgestattet. Ohne weitere Rückfragen blockiert das Tool alle lästigen Werbefenster. Das ermöglicht dem Anwender ein unbeschwerteres Surfen im Internet. Eine kleine Anzeige in der Toolbar zählt derweil die Anzahl der bereits blockierten Popup-Fenster hoch. Neu im Angebot und über die "Optionen" zu erreichen, ist die "BlogThis"-Funktion. Es hilft allen Bloggern dabei, die persönliche Tagebücher im Internet veröffentlichen, schnell einen markierten Text zu übernehmen oder innerhalb des Blogs auf eine Homepage zu verweisen.

Download: www.google

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel