HOME

Bedienungsanleitung: Wie benutzt man einen Hotspot?

Sie möchten an einem der Hotspots in Hamburg kostenlos online gehen, wissen aber nicht wie? Hier sind die Antworten auf Ihre Fragen.

Wenn ihr Laptop oder Pocket PC mit einer Funk-PC-Karte (WLAN-Karte) ausgerüstet ist, können Sie im HOTSPOT HAMBURG Network kostenlos im Funknetz surfen.

Startklar? In nur drei Schritten geht?s drahtlos ins Netz:

1) WLAN-Karte aktivieren und Umgebungssuche starten

2) Mit angezeigter HOTSPOT HAMBURG Basisstation verbinden

3) Internet-Browser aufrufen, einloggen und lossurfen!

Sie müssen sich zunächst einmalig als User registrieren. Registrierte User können sich direkt hier einloggen. Mitglieder des Förderkreis Multimedia geben einfach ihre Kartennummer und das ihnen bekannte Passwort ein.

Sie benötigen weitere Informationen? Dann lesen Sie weiter...

Technische Voraussetzungen

Ich interessiere mich dafür, die kostenlosen Internetzugänge von HOTSPOT HAMBURG zu nutzen. Welche Geräte benötige ich dann und wie müssen diese technisch ausgestattet sein?

Mit jedem internetfähigen mobilen Endgerät, wie Notebook oder Organizer, auf dem ein Internetbrowser wie MS Internet Explorer, Netscape Navigator, Opera o.ä. installiert ist, können Sie die Hotspots grundsätzlich nutzen.

Wenn Ihr Notebook oder Organizer bereits mit einer Wireless-LAN-Schnittstelle ausgestattet ist, benötigen Sie keine weitere Hardware. Sehen Sie dazu bitte in Ihrer Produktbeschreibung nach.

Andernfalls können Sie diese Schnittstelle im gut sortierten Fachhandel erwerben.

Für ein Notebook wird eine Wireless LAN PC-Card benötigt. Diese können Sie in einen PCMCIA-Slot des Notebooks einstecken. Sollte Ihr Notebook keinen PCMCIA-Einschubschacht besitzen, können Sie auch über die USB-Schnittstelle einen Wireless LAN-Anschluss installieren. Die Wireless LAN PC-Cards sind schon ab € 50,- zu bekommen.

Für Pocket-PC, PDA und MDA werden z.B. CompactFlash (CF) Wireless LAN Card´s benötigt, diese gibt es im Fachhandel bereits ab € 139,-.

HOTSPOT-Nutzung in Kürze

Ich habe ein Endgerät, ich habe eine Wireless-LAN-Schnittstelle, aber ich weiß nicht wie ich über den HOTSPOT ins Internet komme.

1. Aktivieren Sie Ihre Wireless-LAN-Schnittstelle. Sofern Sie dies noch nicht getan haben, müssen Sie die Treiber des Herstellers und die Wireless-LAN-Software (oft auch Wireless-LAN-Tools oder -Utilities genannt) installieren. Beachten Sie dazu die jeweiligen Hinweise des Herstellers im Benutzerhandbuch. Bei MS Windows XP erfolgt die Erkennung der Wireless-LAN-Schnittstelle und die Installation der Treiber automatisch.

2. Starten Sie mit Hilfe der installierten Tools bzw. Utilities die Umgebungssuche. Die Wireless-LAN-Schnittstelle sollte dazu so konfiguriert sein, dass Infrastruktur-Netzwerke gefunden werden können und dass keine Verschlüsselung per WEP erfolgt.

3. Bestätigen Sie die Verbindung mit der nun angezeigten HOTSPOT-HAMBURG-Basisstation. Sollte diese nicht angezeigt werden, fragen Sie den Anbieter nach dem Standort der lokalen Basissation (auch Access Point genannt) und plazieren Sie sich näher an dieser Funkbasis. Eventuell hatte Ihre Wireless-LAN-Schnittstelle nicht die gewünschte Reichweite.

4. Starten Sie Ihren Internet-Browser, registrieren Sie sich bzw. loggen Sie sich mit Ihren Registrierungsdaten ein und schon kann's losgehen.

Welche IP-Adresse muss ich einstellen?

Muss ich bei den Netzwerkeinstellungen meines Rechners eine bestimmte IP-Adresse eingeben und woher bekomme ich diese?

Nach der Neuinstallation einer Wireless-LAN-Schnittstelle in einem PC mit dem Betriebssystem Microsoft Windows sind alle Einstellungen, die die IP-Adresse betreffen bereits korrekt und müssen nicht mehr verändert werden.

Haben Sie Ihre Wireless-LAN-Schnittstelle, z.B. zum Zugang zu Ihrem Firmennetzwerks, umkonfiguriert, sollten Sie die Einstellungen, die die IP-Adresse des TCP/IP-Protokolls betreffen, kontrollieren. Rufen Sie dazu in den Einstellungen der Netzwerkumgebung die TCP/IP-Netzwerkkomponente auf, die mit Ihrer Wireless-LAN-Schnittstelle verbunden ist. Wählen Sie bei den Eigenschaften auf der Seite »IP-Adresse« den Punkt »IP-Adresse automatisch beziehen« o.ä. aus.

Die IP-Adressvergabe erfolgt nun automatisch über einen sogenannten DHCP-Server des HOTSPOTS und Sie erhalten nun eine freie IP-Adresse aus dem Adressraum des lokalen HOTSPOTS. Eventuell ist ein Neustart Ihres Rechners erforderlich.

Fragen zum Datenschutz

Ich habe zur Registrierung meine Daten eingegeben. Ist der Schutz meiner Daten gewährleistet?

Für die Registrierung können Username und Passwort frei gewählt werden. Sie können dort auch einen Aliasnamen eingeben, mit dem Sie sich später einloggen können. Alle persönlichen Daten werden ausschließlich für interne Zwecke erhoben um Sie bei erneutem Einloggen eindeutig erkennen zu können, da das Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellte monatliche Transfervolumen nur von Ihnen genutzt werden soll. Alle Daten werden selbstverständlich Dritten nicht zur Verfügung gestellt. Sie erhalten auch auf Wunsch keine Werbung.

Funktioniert HOTSPOT mit Bluetooth?

Mein Notebook ist mit der Funktechnologie Bluetooth ausgestattet. Kann ich die Bluetooth-Schnittstelle zum Zugang zum HOTSPOT nutzen?

Nein, Wireless LAN (WLAN, WiFi) ist eine andere Technologie als Bluetooth. Beide Technologien benutzen zwar das gleiche Funkfrequenzband, jedoch völlig unterschiedliche Verfahren. Auch ist die Reichweite durch wesentlich geringere Sendeleistung bei Bluetooth auf wenige Meter beschränkt. Mit Wireless LAN hingegen lassen sich in geschlossenen Räumen Reichweiten bis 30 m erzielen.

Probleme beim Aufrufen von Internetseiten

Ich kann nicht die von mir gewünschten Internetseiten aufrufen. Es wird nur die Seite des Anbieters und von HOTSPOT HAMBURG dargestellt. Was habe ich falsch gemacht?

Sie haben sich noch nicht eingeloggt. Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten (Username und Passwort) in das System ein. Sollten Sie noch keine Zugangsdaten zum HOTSPOT HAMBURG haben, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Sofern Sie nicht eingeloggt sind können Sie sich trotzdem auf den automatisch dargestellten Seiten einen Überblick über die Angebote des lokalen HOTSPOT Anbieters, sowie über Hamburg@work erhalten.

HAMBURG-HOTSPOT.NET
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.