HOME

Deutschlands Brettspiele Deluxe: Der digitale Spielekoffer

Der gute alte Spielekoffer setzt Staub an und wird nur noch selten aus dem Wohnzimmerschrank geholt: Die Familie spielt lieber am Computer. Kein Problem: "Deutschlands Brettspiele Deluxe" sammelt elf Klassiker in der digitalen Form.

Viele moderne Computerspiele sind so kompliziert aufgebaut, dass der Anwender erst ein Regelbuch konsultieren muss, bevor der Spaß beginnen kann. Bei den Klassikern sind die Regeln bereits bekannt. Sie sind einfach zu verstehen und machen in der Umsetzung immer wieder aufs Neue Spaß. Stefan Jülke und sein Team haben sich die Mühe gemacht, elf beliebte Brettspiele neu für den Computer zu entdecken und sie in einer aufwendig gestalteten 3D-Kulisse anzubieten.

Ein Menü stellt zunächst einmal die elf Spiele vor, zu denen bewährte Klassiker wie Mühle, Schach, Dame, Stern-Halma, Nicht ärgern, Hutfangen, Solo-Springhalma oder Backgammon gehören. Nach der Auswahl eines Spiels zeigt "Deutschlands Brettspiele Deluxe" eine erste Ansicht des Brettes. Das wird in 3D aus der Schrägdraufsicht präsentiert - mit dreidimensionalen Figuren, handgezeichneten Hintergründen und einer angenehmen Musikberieselung. Bestätigt der Spieler die Auswahl noch einmal, kann er bis zu vier Mitspieler definieren. Hat die eigene Familie gerade keine Lust auf eine Partie Umgedreht oder Gesperrt!, so lässt sich immer noch der Computergegner herausfordern: Der macht immer mit! Die einzelnen Spieler können mit einem Namen versehen werden. Außerdem ist es möglich, sich einen Avatar aus einer Bibliothek mit passenden Gesichtern auszusuchen, der dann mit in das Spielfeld eingeblendet wird.

Deutschlands Brettspiele Deluxe

System:

ab Windows 98

Autor:

Stefan Jülke

Sprache:

Deutsch

Preis:

17,20 Euro

Größe:

ca. 28,9 MB

"Shareware-Standard" wird übertroffen

Die Spiele sind sehr gut umgesetzt. Beim beliebten Leiternspiel reicht etwa ein Klick mit der Maus aus, um einen Würfel zu rollen und ihn dann auch wieder anzuhalten. Ein weiterer Mausklick auf die eigene Spielfigur sorgt dann auch schon dafür, dass sie animiert auf das Zielfeld bewegt wird. Grafik, Sound und Animationen gehen weit über das hinaus, was ansonsten als "Shareware-Standard" gilt. Das zeigt aber auch, dass in diesem Casual-Games-Bereich mächtig aufgerüstet wird. Immer häufiger schließen sich gleich mehrere Personen zu einem Spieleprojekt zusammen, weil die Arbeit alleine gar nicht mehr zu bewältigen ist. Ein Besuch im Internet zeigt deutlich, dass dies die Zukunft ist: Fast alle Casual Games von großen Portalen wie Big Fish Games, Realore oder GamePueblo bieten inzwischen eine exzellente 3D-Optik und kommen zu einem Einheitspreis um die 20 Dollar zum Einsatz.

"Deutschlands Brettspiele Deluxe" setzt die deutschen Spielregeln für die verschiedenen Klassiker um, bietet jeweils zwei umschaltbare Brettansichten und ist bei vielen Brettspielen auch dazu in der Lage, den Schwierigkeitsgrad in drei Stufen zu justieren. Die Testversion lässt sich 60 Minuten lang ohne Einschränkungen ausprobieren. Ist die Zeit abgelaufen, hilft nur noch der Kauf der Vollversion weiter.

Download beim Hersteller: www.cerasus.de

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel