HOME

PC-Software: Ancient Castle Screensaver: Eine Ritterburg für alle

Die amerikanische Firma 3Planesoft entwickelt künstliche Landschaften, die in den Arbeitspausen als Bildschirmschoner auf unseren Monitor gelangen. Der neueste Clou nennt sich "Ancient Castle" und führt den staunenden Zuschauer durch eine alte Ritterburg.

Die amerikanische Firma 3Planesoft entwickelt künstliche Landschaften, die in den Arbeitspausen als Bildschirmschoner auf unseren Monitor gelangen. Der neueste Clou nennt sich "Ancient Castle" und führt den staunenden Zuschauer durch eine alte Ritterburg.

Die Ritterburg steht auf einem hohen Berg, der sich auf der einen Seite schon fast in die Wolken bohrt und auf der anderen schroff zum Ozean hin abfällt. Es dauert eine ganze Weile, bis der Zuschauer ausreichend Arbeitspausen hinter sich gebracht hat, um jedes Detail der mittelalterlichen Burg in Augenschein zu nehmen. Bei jedem Start des Schoners fährt die virtuelle Kamera auf eine andere Weise um das Schloss herum oder durch es hindurch. Da schaut der Betrachter aus dem Himmel auf die vielen spitzen Türmchen herunter, wagt aus dem Wasser des Meeres hinaus den Blick nach oben oder saust auf Augenhöhe um die steinernen Trutzmauern herum. Besonders beeindruckend sind die Kamerafahrten, die über die Zugbrücke hinüber ins Innere der Burg führen. Im flackernden Licht der Fackeln sind dann alte Gänge, steile Treppen und weitere Merkmale einer längst vergangenen Architektur zu sehen. Fast glaubt man, dass jeden Moment Ritter Kunibert hinter einer Steinsäule hervorspringt, um dem allzu neugierigen Besucher die Streitaxt gegen das Stirnbein zu schlagen.

Ancient Castle 3D Screen Saver 1.0

System

ab Windows 98

Autor

3Planesoft

Preis

12,95 Dollar

Sprache

Englisch

Dateigröße

9,0 MB

Erfahrung mit 3D-Welten

Die Firma 3Planesoft hat bereits viel Erfahrung mit 3D-Landschaften, die im Rechner geboren werden, der wahren Welt aber erstaunlich nahe sind. Der Freund solch bildgewaltiger Cyberwelten konnte bereits mit der Nautilus von Käptn Nemo abtauchen, auf einer spanischen Galeone den Piraten hinterher segeln und Kanonen abfeuern, eine klappernde Mühle am rauschen Bach besuchen und das Schreibzimmer eines mittelalterlichen Gelehrten erkunden. Auf der Homepage der Firma gibt es sogar zwei Gratisschoner. Der eine schwenkt eine Sturmlaterne im Dunkeln, während der andere den Ring aus "Der Herr der Ringe" zum Rollen bringt. Die kommerziellen Schoner - wie eben auch "Ancient Castle" - zeigen nur einen Teil der 3D-Szenen, die dann später auch in der Vollversion zur Verfügung stehen.

Der Schoner lässt sich in den Optionen umfassend konfigurieren. Hier legt der Anwender zunächst einmal fest, in welcher Auflösung der Schoner laufen soll. Die verschiedenen Standard-Auflösungen von Windows werden in einem Auswahlmenü angeboten. Mit "Use desktop settings" können aber auch die aktuellen Einstellungen übernommen werden. Der Schoner passt sich der aktuellen Tageszeit an, wenn unter "Start at" die Option "Real time" eingeschaltet ist. In diesem Fall tritt die Sonne auch im Schoner ihren Weg über das Himmelszelt an, sodass es mal helllichter Tag und mal finstere Nacht ist. Die passende Uhrzeit wird von der Systemuhr des Rechners übernommen und mit in den Schoner eingeblendet.

Download beim Hersteller: www.3planesoft.com

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel