HOME

PC-Software: Demon Star: Allein gegen die Aliens

Richtig laut wird es im Arbeitszimmer, wenn die geheimen Missionen des Weltraumballerspiels "DemonStar" zum Einsatz kommen. Mit Angstschweiß auf der Stirn tritt der Spieler ganz allein gegen die angreifende Übermacht der Xidus an.

Richtig laut wird es im Arbeitszimmer, wenn die geheimen Missionen des Weltraumballerspiels "DemonStar" zum Einsatz kommen. Mit Angstschweiß auf der Stirn tritt der Spieler ganz allein gegen die angreifende Übermacht der Xidus an. Die Aliens haben es sich in den Kopf gesetzt, die Erde zu unterjochen.

Den Xidus gehört der Hintern versohlt

Bereits vor Jahren haben die außerirdischen Xidus mit ihrer Raumschiffflotte aus heiterem Himmel die Erde überfallen. Nur der beherzten Kampfkunst des Spielers ist es zu verdanken, dass die Erde heute nicht von schleimigen Tentakelwesen aus dem Schatten des Andromedanebels regiert wird. Doch die Xidus haben ihre Wunden lange genug geschleckt und rüsten nun zur Revanche. Sie schicken einen Schwarm besonders tödlicher DemonStar-Schiffe auf den Weg zur Erde. Der Spieler muss einmal mehr in seinen kleinen Raumgleiter kraxeln, um es mit der Übermacht der Invasoren aufzunehmen.

DemonStar: Secret Missions 1

System

Windows

Autor

Mountain King Studios Inc.

Preis

12,95 Dollar

Sprache

Englisch

Dateigröße

3,9 MB

Dauerfeuer ist angesagt

Das eigene Gehirn darf der Spieler im Shooter "DemonStar: Secret Missions 1" ruhig ausschalten. Er fliegt von unten in einen fortwährend scrollenden Schacht hinein und ballert dabei einfach auf alles auf dem Schirm. Und da bewegt sich so einiges. Die Aliens greifen in großen Flottenverbänden von oben und von den Seiten her an und ballern dabei aus allen Rohren auf den fiesen Erdling, der sich anschickt, ihre Invasion zu stoppen. Der Spieler muss den Lasergeschossen und den Kamikaze-Fliegern geschickt ausweichen und dabei am besten mit Dauerfeuer antworten. Die DirectX-gestützten 3D-Explosionen spiegeln sich in den glitzernden Augen der aggressiven Spieler wieder, während der Krach der zerschellenden Raumschiffe bei Verwendung einer guten Soundkarte Hollywood-Qualität hat.

Power-ups: Fast wie im richtigen Leben ;-)

Das Ballerspiel ist schnell, bunt und laut. Nebenbei ist es noch sehr abwechslungsreich, weil es zig verschiedene Raumschifftypen gibt, die auch der geübte Spieler nicht immer auf Anhieb zermörsern kann. Wichtig sind runde Power-ups, die in den Trümmern zurückbleiben. Sie lassen sich durch Überfliegen einsammeln und dabei auch gleich aktivieren. Die Power-ups verbessern die Schutzschilde und installieren neue Waffensysteme. Schon bald feuert der Spieler mehrere Schüsse gleichzeitig ab und schickt dabei zugleich auch noch Lenkraketen auf ihren alles verderbenden Weg. Mit Smartbomben lässt sich außerdem alles wegradieren, was gerade auf dem Schirm zu sehen ist.

Auch zu zweit spielbar

In der Testversion ist einer von acht Leveln voll spielbar – 30 Tage lang. Besitzer der Vollversion können übrigens ständig neue Level aus dem Internet herunterladen. Die ersten acht Bonuslevel stehen bereits zum Download bereit. "DemonStar" ist Multiplayer-tauglich und kann auch zu zweit gespielt werden.

Download beim Hersteller

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel