HOME

PROGRAMMHINWEIS: Einer geht noch, einer geht noch rein

Programm: Bundesliga Manager X Elfmeterschießen

System: Windows 3.1/95/98

Autor: Software 2000

Preis/Sprache: Freeware/Deutsch

Dateigröße: 3880 kb

Nach 90 spannenden Minuten ist das Fußball-Match noch immer unentschieden. Jetzt geht es um die Wurst: Der Schiedsrichter pfeift zum Elfmeterschießen. Fünf Mal darf jede Mannschaft versuchen, den Ball im Kasten des Gegners zu versenken. Im »Bundesliga Manager X Elfmeterschießen« ist genau das die Aufgabe, die zu lösen ist.

Das »Elfmeterschießen« ist ein neues kostenloses Werbespiel. Es macht auf den neuen »Bundesliga Manager X« aufmerksam. Dieses Computerspiel soll in wenigen Monaten fertiggestellt sein. Die Simulation erlaubt es, einen ganzen Fußballclub am Bildschirm zu leiten. Das beginnt bei den finanziellen Verhandlungen mit Sponsoren und Spielern und hört bei der Aufstellung der Taktik noch lange nicht auf. Fast fotorealistisch simulierte Spielbegegnungen sollen das Programm noch mehr aufwerten. Nach »Hiebe für die Diebe« von Blue Byte und »Herr der Pilze« von JoWood ist »Elfmeterschießen« nun schon das dritte Werbespiel, das bereits im Vorfeld Stimmung für ein neues Game macht.

Im Spiel tritt der Fußballer wahlweise gegen den Computergegner oder einen Freund an. Auf dem Bildschirm macht sich ein virtueller Spieler warm und visiert schon einmal das Tor im dreidimensional simulierten Stadion an. Allzu viel hat der Anwender jetzt leider nicht zu tun. Er muss lediglich per Tastendruck festlegen, in welche Ecke der Spieler den Ball treten soll. Animiert wird der Schuss dann ausgeführt und hoffentlich reingemacht. Beide Teams schießen im direkten Wechsel. Nachdem der Spieler eben noch das Tor anvisiert hat, nimmt er nun als Torwart selbst im Kasten Platz. Wieder muss die Aktion per Tastendruck im Voraus angemeldet werden. Wehrt der Keeper den Ball nicht ab, schämt er sich und verbirgt das Gesicht in den Händen. Nach fünf Treffern wird Bilanz gezogen und der bessere Torschütze zum Sieger gekürt.

»Elfmeter« lässt sich in einem Einsteiger- und einem Profimodus spielen. Im Profimodus muss der Spieler wesentlich schneller reagieren und die Tasten drücken, die ihm zur Verfügung stehen. Das Gimmick setzt DirectX 7.0 voraus.

Carsten Scheibe