PROGRAMMHINWEIS Voll aufs Gas getreten

Programm: Speedway

System: Windows 95/98/ME/2000

Autor: WildTangent

Preis/Sprache: Freeware/Englisch

Dateigröße: 3250 kb

Warmduscher und Schlaffis sind das doch, die Rennfahrer aus der Formel 1. So mancher Hobby-Rennfahrer kann im Spiel »Speedway« beweisen, dass er einen Boliden viel schneller um die Kurve lenken kann als ein Schumacher oder Coulthart. Das schnelle Rennspiel findet direkt im Web-Browser statt und kostet in der Download-Version keinen Pfennig extra.

Einen Internet Explorer ab Version 4.0, installiertes DirectX 5.0 (oder höher) und eine Grafikkarte mit Hardware-Beschleunigung benötigt der Spieler, um »Speedway« starten zu können. Belohnt wird er mit einem hoch auflösenden, schnellen Programm, das direkt im Browser startet – wahlweise im Fenster oder im Vollbildmodus.

Drei Boliden stehen zur Wahl

Bevor der erste Gummi am Asphalt kleben bleibt, entscheidet sich der Spieler zunächst für einen von drei Wagen. Neben dem umgebauten Personenwagen Aegis Sport gibt es mit dem Adamant LX einen Porscheverschnitt und mit dem Deserter ein Gefährt, das eigentlich eher auf den Truppenübungsplatz der Armee gehört. Alle drei Wagen reagieren völlig individuell auf der Strecke, sodass es sich lohnt, sie alle der Reihe nach einmal auszuprobieren. In der Download-Version gibt es zwar nur den Track »WT Raceway«, den der Spieler ausprobieren kann. Der ist aber so lang und komplex aufgebaut, dass es etliche Runden braucht, um ihn richtig zu meistern.

Wichtig ist am Ende noch die Entscheidung für ein »Time Trial« oder ein »Match Trial«. Im »Time Trial« wird der Spieler alleine auf den Parcours geschickt, um seine Rundenzeiten zu verbessern. Im »Match Trial« stellt das Programm einen virtuellen Computergegner, der mit um den Sieg fährt. Zwei Runden sind pro Match zu fahren, dann steht das Ergebnis bereits fest.

»Speedway« bietet eine hoch auflösende 3D-Grafik und einen abwechslungsreich gestalteten Renn-Track. Mit den Cursortasten gibt der Spieler ordentlich Gas und lässt seinen Boliden über den Asphalt rasen. Der Tacho zeigt dabei an, wie schnell der Wagen ist. Wer zu rasant fährt, riskiert Unfälle, Verbremser und sogar den einen oder anderen Flug durch die Luft. Mit der Leertaste ist das Auto aber zur Not schnell wieder richtig auf der Straße ausgerichtet. Die besten Spieler verewigen sich mit ihren Zeiten in einer Highscore-Liste.

Carsten Scheibe


Mehr zum Thema



Newsticker