HOME

TESTS: Hormonal Forecaster 1.1

Schluck du doch mal die Pille. Immer mehr Männer geraten in Zugzwang, weil ihre Frauen keine Lust mehr darauf haben, sich ganz allein um die Verhütung zu kümmern. So ging es anscheinend auch dem amerikanischen Studenten Brian Frackelton. Er verzichtete aufs Kondomekaufen

Programm: Hormonal Forecaster 1.1

System: Windows 95

Autor: Brian Frackelton

Preis/Sprache: 20 US-Dollar / englisch

Dateigröße: 3.251 KB

Schluck du doch mal die Pille. Immer mehr Männer geraten in Zugzwang, weil ihre Frauen keine Lust mehr darauf haben, sich ganz allein um die Verhütung zu kümmern. So ging es anscheinend auch dem amerikanischen Studenten Brian Frackelton. Er verzichtete aufs Kondomekaufen und programmierte lieber seine sanfte Verhütungsmethode Hormonal Forecaster.

Das Programm lädt einen Monatskalender, in dem die Frauen per Mausklick den Beginn ihrer Menstruation vermerken können. Zwei dieser Eintragungen erwartet das Programm, dann wagt es bereits die Prognose, wann der nächste Eisprung stattfindet. Diese Information ist wichtig, um daraus die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage zu errechnen. Theoretisch ist es dann möglich, in den unfruchtbaren Tagen auf alle Verhütungsmethoden zu verzichten. Theoretisch. Denn die Methode des Forecasters fußt auf einer allzu simplen Statistik, die aus wenigen Werten einen Mittelwert bildet und anschließend versucht, die Frauen in dieses enge Korsett zu stopfen. Besser wäre es sicherlich gewesen, eine ähnlich verbreitete, aber sichere Methode auszuprobieren, bei der täglich die Körpertemperatur der Frau gemessen und in ein Datenblatt eingetragen wird. Anhand einer leichten Temperaturerhöhung beim Eisprung wäre dieser leichter dingfest zu machen, so dass die Software demnach auch die »sicheren« Tage besser würde berechnen können.

Wer allerdings die Mühe der täglichen Messarbeit scheut, kann sich auch mit dem Hormonal Forecaster im sicheren Bereich halten, wenn er sich in den Übergangstagen zur sexuellen Enthaltsamkeit verdammt. Immerhin kann der Anwender das Programm in dieser Zeit auch als Terminplaner nutzen. Oder wir bewerten das Programm einmal aus einer ganz anderen Blickrichtung. Wer gezielt schwanger werden möchte, kann mit Hilfe der Software ganz besonders schnell herausfinden, an welchen Tagen eine Zeugung am wahrscheinlichsten ist.

Übrigens: Der Programmierer übernimmt keine Verantwortung für die Effizienz seiner Shareware. Wie alle Verhütungsmethoden ist auch diese letztlich nicht völlig sicher.

Carsten Scheibe

Themen in diesem Artikel