HOME

TESTS: Phoner 1.31

Der Phoner verwandelt den Computer in ein Telefon. Sind eine ISDN-Karte und eine Full-Duplex-fähige Soundkarte im Gehäuse installiert, kann der Anwender eine Telefonverbindung direkt über den PC aufnehmen. Die Stimme des Angerufenen ist dabei über die

Programm: Phoner 1.31

System: Windows 95

Autor: Heiko Sommerfeldt

Preis/Sprache: Freeware / deutsch

Dateigröße: 1.385 KB

Der Phoner verwandelt den Computer in ein Telefon. Sind eine ISDN-Karte und eine Full-Duplex-fähige Soundkarte im Gehäuse installiert, kann der Anwender eine Telefonverbindung direkt über den PC aufnehmen. Die Stimme des Angerufenen ist dabei über die Boxen der Soundkarte zu hören, während die eigenen Antworten über ein Mikrofon aufgenommen werden. Das klingt blechern und ist recht kompliziert, zeigt aber bereits das Format der Freeware auf.

Das Programm bietet aber noch mehr Funktionen rund ums Telefonieren, wie etwa ein Telefonbuch, das sich in mehrere Kategorien unterteilen lässt. Dieses Telefonbuch erlaubt es, einzelne Rufnummern mit einem Namen zu versehen. In der Folge meldet das Tool eingehende Anrufe gleich mit Angabe des Namens. Noch bevor man den Hörer abhebt, erfährt man so, wer gerade anruft. Das funktioniert freilich nur bei ISDN-Geräten, bei denen die Rufnummernweiterschaltung nicht deaktiviert wurde. Wer mag, kann den Personen im Telefonbuch auch ein Foto im BMP/ICO-Format zuordnen. Das Telefonbuch dient ferner dazu, per Mausklick selbst eine Verbindung aufzubauen.

Wer möchte, verwendet den Phoner als Anrufbeantworter. Er kann nicht nur mehrere Nummern eines ISDN-Anschlusses zugleich überwachen, sondern auch für jede Leitung einen eigenen Spruch im Wave-Format bereithalten vielleicht einen flapsigen für den Privatanschluss und einen ernsten für die Business-Line. Man kann sogar jeder im Telefonbuch verzeichneten Person einen eigenen Spruch zuweisen. Die Anrufer sprechen ihren Text ins Telefon, und der Phoner nimmt ihn auf und speichert ihn in Form einer Wave-Datei. Über das Anruferprotokoll lassen sich die Texte jederzeit wieder abrufen, auch per Fernabfrage.

Die bekannten ISDN-Leistungsmerkmale wie Halten, Freigeben, Parken oder Umleiten unterstützt der Phoner ebenfalls. Abgerundet wird die Freeware von einer SMS-Funktion, die Kurznachrichten von 160 Zeichen an Mobiltelefone der üblichen Netze weiterleitet. All die, die gerne per Short Message flirten, dürfte das freuen.

Carsten Scheibe