HOME

E-Book-Reader: Amazon kündigt neuen Premium-Kindle an

Der E-Book-Markt ist zuletzt stark abgeflaut. Nun hat Amazon-Chef Jeff Bezos via Twitter einen neuen Premium-Kindle angekündigt, der dem Buchgeschäft neuen Wind verleihen soll. Was der können soll, ist bislang noch geheim.

Amazons Kindle Voyage

Amazon wird einen neuen Premium-Kindle vorstellen. Hier zu sehen: der aktuelle Kindle Voyage.

Amazon hat mit seinen Kindle-Lesegeräten das E-Book erst richtig salonfähig gemacht. Seit 2013 gibt es mit der Tolino-Allianz einen deutschsprachigen Herausforderer. Doch nach jahrelangem Wachstum ist der Hype um die digitalen Bücher zuletzt stark abgekühlt: Im vergangenen Jahr konnten E-Books dem gedruckten Buch kaum noch Marktanteile abjagen. Für das Jahr 2015 lag der Anteil mit digitalen Büchern bei gerade einmal 4,5 Prozent, wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels im Februar mitteilte. Im Jahr zuvor waren es noch 4,3 Prozent. Der Großteil des E-Book-Umsatzes entfiel auf Krimis und Romane, Schul-, Fach- und Kinderbücher dümpeln dagegen im einstelligen Prozentbereich herum.

Amazon kündigt neuen Kindle an

Um den E-Book-Markt frischen Wind zu verleihen, will Amazon nun mit neuen Lesegeräten punkten. Jeff Bezos hat via Tweet - und das ist für den Amazon-Chef sehr ungewöhnlich - einen neuen E-Reader der nächsten Generation angekündigt. "Leser aufgepasst – brandneues Kindle-Topmodell ist fast fertig. 8. Generation. Details nächste Woche", so Bezos' Tweet im Wortlaut. Dabei handelt es sich vermutlich um einen Nachfolger des Premium-Lesegeräts Kindle Voyage, der im November 2014 vorgestellt wurde.

Was der neue E-Reader kann und ob er wirkliche Innovationen oder nur Weiterentwicklungen bietet, ist bislang noch nicht bekannt. Möglicherweise bekommt er ein noch schärferes und helleres Display und ein schmaleres Gehäuse.

Ganz oben auf der Wunschliste vieler Nutzer steht ein wasserdichtes Gehäuse. Der Tolino Vision 3 HD ist bereits wasserdicht, er kann in der Badewanne auch schonmal ins Wasser rutschen, ohne Schäden zu nehmen. Ob noch andere Produkte oder Dienste vorgestellt werden, ist ebenfalls nicht bekannt. Wer mit dem Kauf eines E-Book-Reader liebäugelt, sollte besser noch einige Wochen warten.

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.