HOME

Verkäufe von Blu-ray-Discs steigen: Blu-ray boomt

Die Verkäufe von Blu-ray-Discs haben der Unterhaltungselektronik-Branche nach drei Jahren erstmals wieder ein Wachstum beschert. Laut der Branchenvereinigung DEG konnte der Home-Entertainment-Sektor durch die Blu-ray-Verkäufe um fünf Prozent zulegen.

Die Verkäufe von Blu-ray-Discs haben der Unterhaltungselektronik-Branche nach drei Jahren erstmals wieder ein Wachstum beschert. Laut der Branchenvereinigung DEG konnte der Home-Entertainment-Sektor durch die Blu-ray-Verkäufe um fünf Prozent zulegen.

Ähnlich anderen Industriezweigen machte auch dem Home-Entertainment-Sektor die allgemeine wirtschaftliche Lage in letzter Zeit zu schaffen. Anwender verzichteten häufiger auf den Kinobesuch und kauften weniger Discs als üblich.

Im dritten Quartal 2011 wurde bei den Blu-ray-Discs jedoch eine Trendumkehr beobachtet, die vor allem Science-Fiction-Inhalten zu verdanken ist.

Filme wie "Thor", "X-Men: Erste Entscheidung", "Transformers 3" oder die seit jeher beliebte "Star Wars"-Saga bescherten der Branche im dritten Quartal einen Gewinn von 423 Millionen Dollar.

Der Zuwachs bei den Disc-Verkäufen ist ebenfalls auf die zunehmende Anzahl von Blu-ray-Playern zurückzuführen. In den USA verfügen bereits 33,5 Millionen Haushalte über ein entsprechendes Gerät. Das entspricht einem Zuwachs von 52 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Neben neuen Kinofilmen sollen auch Klassiker wie "Citizen Kane", "Scarface" und "The Big Lebowski" für den Anstieg bei den Blu-ray-Verkäufen verantwortlich sein.

TechRadar / Tech Radar
Themen in diesem Artikel