HOME

Endlich offline: Hälfte der Deutschen will mehr auf das Internet verzichten

Ob auf dem Weg zur Arbeit, zuhause oder beim Feierabendbierchen: Alle sind ständig online. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen der digitalen Welt zu entfliehen versuchen. Digitales Fasten oder Detox ist auf dem Vormarsch, aber noch nicht für jeden von Interesse.

Das neue Jahr hat begonnen und für viele geht es nun an die Verwirklichung ihrer Vorsätze. Das heißt häufig: Weniger Stress, mehr Bewegung, weniger Zeit an Handy und Computer oder im Internet verbringen.

Letzteres, der sogenannte Digital Detox, also der bewusste Verzicht auf digitale Medien, spaltet die Deutschen. Laut einer aktuellen Umfrage des Branchenverbandes Bitkom haben vier von zehn Befragten (38 Prozent) kein Interesse am digitalen Fasten, wie die Grafik von Statista zeigt. 44 Prozent geben hingegen an, zumindest schon einmal für einige Stunden komplett auf digitale Medien verzichtet zu haben. Heißt: Handy zuhause lassen, Smartphone in den Flugmodus stellen oder einen ganzen Tag keine sozialen Netzwerke checken.

15 Prozent sind an dieser digitalen Enthaltsamkeit schon einmal gescheitert. Weitere elf Prozent haben den Digital Detox zwar noch nicht ausprobiert, haben allerdings den Vorsatz gefasst, dies 2018 zu ändern.


Statista
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.