HOME

Ebay: Ortschaft zu versteigern

Vor einigen Wochen wurde bei Ebay Belgien versteigert, nun ein Dorf in Texas. Diesmal ist das Angebot sogar ernst gemeint: Der Besitzer möchte die "historische Stadt Albert" loswerden. Formal handelt es sich tatsächlich um eine Ortschaft, doch die Sache hat einen Haken.

Mit einem Mausklick - und 2,5 Millionen Dollar - können sich Immobilienfreunde einen ganz besonderen Wunsch erfüllen: Beim Internet-Auktionshaus Ebay wird eine ganze Ortschaft in Texas versteigert. Der derzeitige Besitzer Bobby Cave investierte mehrere hunderttausend Dollar, um den Ort Albert aufzupolieren. "Es ist eher ein Kunstwerk als eine Immobilie", sagte Cave, ein Immobilienmakler.

Albert wird als Ortschaft eingestuft, weil es einst über ein Postamt verfügte. Inzwischen wird es von den Behörden nicht mehr berücksichtigt und ist auch nicht dauerhaft bewohnt. Allerdings baute Cave den alten Gemischtwarenladen in ein Lokal um, das am Wochenende geöffnet ist. Dort gibt es laut Beschreibung die "saubersten Toiletten in Texas", einen Pavillon, einen 85 Jahre alten Tanzsaal, einen Schuppen und ein Wohnhaus mit drei Schlafzimmern und einem Obstgarten. Cave bietet auch seinen Plan für den Bau von Restaurants und Blockhütten an, die Touristen anlocken sollen.

Die Auktion läuft noch bis zum 23. November. Bis Mittwochvormittag erreichten die Gebote gut 500.000 Dollar. Cave will allerdings für weniger als 2,5 Millionen Dollar (1,73 Millionen Euro) nicht verkaufen.

AP / AP
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.