VG-Wort Pixel

Daten verwalten Alte Suchanfragen entfernen: So einfach löschen Sie Ihren Google-Verlauf

Google-Verlauf löschen: Der Google-Schriftzug und die Google-Suche auf einem iPad Mini 2.
Den Google-Verlauf können Nutzer entweder selbst bereinigen oder automatisiert nach einer gewissen Zeit löschen lassen
© Lukas Schulze / DPA
Vergangene Suchanfragen merkt sich Google – und zwar auf ewig, wenn User nichts anderes einstellen. Wie Sie Ihren Google-Verlauf löschen und Ihre Daten verwalten können, lesen Sie hier.

Egal was die Frage ist, Google findet die Antwort – und merkt sich, was der User gesucht hat. Wer sich etwa über Krankheitssymptome oder andere persönliche Dinge informiert, möchte womöglich aber nicht, dass Google die eignenen Daten permanent abspeichert oder Bekannte beim Blick auf das Display die Suchvorschläge entdecken. 

Damit der Google-Suchverlauf keine privaten Angelegenheiten preisgibt, wenn jemand über Ihre Schulter auf den Bildschirm lugt, können Sie die bisher gesuchten Begriffe aus Googles Gedächtnis löschen. Dazu müssen Sie sich lediglich in Ihren Google-Account einloggen und auswählen: Entweder Sie löschen manuell einzelne Suchanfragen, den Gesamtverlauf oder Sie lassen Google alte Suchanfragen automatisiert nach einer gewissen Zeit löschen.

Einzelne Suchanfragen entfernen

  1. Loggen Sie sich bei Google mit Ihrem Account ein.
  2. Wenn Sie nun auf die Suchleiste von Google klicken, erscheinen die bisher gesuchten Begriffe.
  3. Klicken Sie einfach auf das X hinter dem unerwünschten Begriff, um ihn zu löschen. Falls Sie am PC surfen, müssen Sie zunächst mit der Maus über den Begriff gehen, um das X einzublenden.

Gesamten Google-Verlauf löschen

  1. Gehen Sie auf die Google-Website und loggen Sie sich ein.
  2. Klicken Sie auf Ihr Profilbild und anschließend auf "Google-Konto verwalten".
  3. Bei Ihrem Google-Konto wählen Sie nun den Reiter "Daten & Personalisierung aus".
  4. Klicken Sie unter dem Abschnitt "Aktivitätseinstellungen" auf "Aktivitätseinstellungen verwalten".
  5. Wenn Sie dort nochmals die Option "Aktivitäten verwalten" auswählen, finden Sie unten eine Auflistung Ihrer Suchanfragen.
  6. Neben dem Filter-Button finden Sie die Auswahl "Löschen". Dort können Sie nun mit einem Klick auswählen, ob Aktionen der letzten Stunde, des letzten Tags, eines von Ihnen definierten Zeitraums oder alle Daten entfernt werden sollen.
  7. Bestätigen Sie mit "Ok".

Daten automatisiert löschen lassen

  1. Wollen Sie die Daten automatisiert nach einer gewissen Zeit löschen lassen, öffnen Sie wie zuvor beschrieben die Aktivitätseinstellungen in Ihrem Google-Konto.
  2. Unter "Web- & App-Aktivitäten" können Sie bei "Automatisch löschen" nun einen Option auswählen: Aktivitäten können nach drei, 18 oder 36 Monaten automatisch gelöscht werden.
  3. Mit einem Klick auf "Weiter" bestätigen Sie Ihre Auswahl.

Quelle: Google

meh

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker