Kolumne - Neulich im Netz Faites vos jeux: Alles auf die Null


Darauf hat die Welt gewartet: Ab jetzt gibt es das erste deutsche Internetroulette, erklärt das betreibende Glücksspielhaus der Kurstadt Wiesbaden. Dann mal ran an die Kugel.

Die schlechte Nachricht vorweg: Denn "teilnahmeberechtigt am Internetspielangebot sind nur Personen ab 21 Jahre, die ihren Hauptwohnsitz in Hessen haben oder sich zum Zeitpunkt der Spielteilnahme in Hessen aufhalten oder sich im Ausland in einem Land aufhalten, nach dessen Recht ihnen die Teilnahme am ausländischen Glücksspiel nicht verboten ist." Pech also für Mainzer, Kölner oder Hannoveraner.

Glück hat hingegen, wer beispielsweise in Quimber, Portsmouth oder St. Petersburg wohnt oder sich dort aufhält. Weswegen diese, aber auch andere Orte jenseits von Hessen für rheinland-pfälzische, niedersächsische oder westfälische Kugelrichtigfallhoffer durchaus attraktiv sein können.

Alles ganz einfach

Jedoch nur unter der Bedingung, dass die Freude am Spiel nicht zur Sucht wird. Das lässt sich online ganz leicht überprüfen. Durch Auflegen der rechten, wahlweise auch der linken Hand auf die Computermaus erfolgt ein Eignungsdatenabgleich zwischen potenziellem Spieler, Computer und Spielbank. Kurz darauf weiß das Casino, ob der Interessent sich wegen Spielsucht in ärztlicher Behandlung befindet und/oder über ausreichend Vermögen verfügt. Zudem kontrolliert Microsoft bei dieser Gelegenheit, ob wirklich auch alle Programme ordentlich lizenziert wurden.

Und dann kann es fast schon losgehen. Außer nichts geht, was im Internet mit seiner einwandfreien Datenübertragungstechnologie selbstverständlich niemals passiert. Das sagt sich auch die Spielbank, baut aber trotzdem vor. Schließlich könnten "Feuer, Wasser, Streiks, innere Unruhe oder sonstige Gründe" ins Internet kommen, und das will man dann nicht auch noch zu vertreten haben. Weswegen zugleich die Haftung bei "unverschuldeten Fehlfunktionen und Störungen von technischen Einrichtungen, derer sich die Spielbank Wiesbaden zum Verarbeiten der Daten bedient" ausgeschlossen wird.

Faites vos jeux...

<a class="link--external" href="mailto:stern@ha-net.de">Thomas Hirschbiegel</a> DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker